Albali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
Albali (ε Aquarii)
Albali (ε Aquarii)
Aquarius IAU.svg
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Wassermann
Rektaszension 20h 47m 40,55s [1]
Deklination -09° 29′ 44,8″ [1]
Helligkeiten
Scheinbare Helligkeit 3,77 mag [2]
Spektrum und Indices
Spektralklasse A1 V [2]
Astrometrie
Parallaxe (13,3619 ± 0,3737) mas [1]
Entfernung (244 ± 7) Lj
(75 ± 2) pc  [1]
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (+33,923 ± 0,429) mas/a
Dekl.-Anteil: (−34,936 ± 0,286) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungε Aquarii
Flamsteed-Bezeichnung2 Aquarii
Bonner DurchmusterungBD −10° 5506
Bright-Star-Katalog HR 7950 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 198001 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 102618 [3]
SAO-KatalogSAO 144810 [4]
Tycho-KatalogTYC 5760-1997-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J20474055-0929447[6]
Weitere Bezeichnungen FK5 781

Albali ist der Eigenname des Sterns Epsilon Aquarii (ε Aqr) im Sternbild Wassermann.

Albali gehört der Spektralklasse A1 V an und besitzt eine scheinbare Helligkeit von +3,77m.[2] Nach Parallaxen-Messungen der Raumsonde Gaia, die allerdings mit einigen Unsicherheiten behaftet sind, ist der Stern etwa 244 Lichtjahre von der Sonne entfernt.[1] Die 2007 veröffentlichte, verbesserte Parallaxenmessung der Vorgängersonde Hipparcos ergab hingegen eine geringere Entfernung von 208 Lichtjahren.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Gaia data release 3 (Gaia DR3) für ε Aqr, Juni 2022.
  2. a b c Eintrag für ε Aqr im Bright Star Catalogue, 5. Auflage, 1991.
  3. F. van Leeuwen: Validation of the new Hipparcos reduction. In: Astronomy and Astrophysics. 474. Jahrgang, Nr. 2, November 2007, S. 653–664, doi:10.1051/0004-6361:20078357, arxiv:0708.1752, bibcode:2007A&A...474..653V. (Datensatz auf VizieR).