alfi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
alfi GmbH
Logo der alfi GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1914
Sitz Wertheim, Baden-Württemberg, Deutschland

Leitung

  • Hubert Sauter
  • Bernhard Mittelmann
Mitarbeiter 170 (2016)[1]
Umsatz ca. 25 Mio. € (2015)[1]
Branche Haushaltswarenhersteller
Website www.alfi-isolierkanne.de

Die alfi GmbH ist ein deutsches Unternehmen, Sitz in Wertheim, Baden-Württemberg, das Isoliergefäße (alfi-Kanne) herstellt und vertreibt.[2] Außerdem werden auch Trinkflaschen, Eisgefäße, Flaschenkühler und Geschenkartikel produziert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisches Logo

Das Unternehmen wurde 1914 von Carl und Sophie Zitzmann als Aluminiumwarenfabrik Fischbach im thüringischen Fischbach/Rhön gegründet. 1949 siedelte das Ehepaar nach Wertheim über, nachdem es enteignet worden war und das Unternehmen in der sowjetischen Besatzungszone in einen Volkseigenen Betrieb umgewandelt wurde, der in der DDR unter dem Namen FORON produzierte.

In Wertheim richteten die Zitzmanns eine Fabrik ein und begannen neu. 1987 wurde alfi von der Württembergischen Metallwarenfabrik (kurz WMF) übernommen. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der volkseigene Betrieb in Fischbach wieder privatisiert und produziert nun unter dem Namen BAF - Industrie- und Oberflächentechnik GmbH (ugs. Bratpfannen aus Fischbach) Kochgeschirr.

Im November 2014 verkaufte WMF die Tochtermarke alfi an den US-amerikanischen Isolierkannenhersteller Thermos.[3]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Pressstempelkanne von Alfi.

Isolierkannen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Verkauf der Firma alfi an das Unternehmen Thermos werden in dem Werk in Wertheim in Farben und Formen unterschiedliche Isolierkannen hergestellt und unter folgenden Namen vertrieben:

  • Achat
  • Albergo, auch als Typ: Albergo Tea
  • Amici
  • Caffino
  • Dan Kunststoff, auch als Typen: Dan Metall und Dan Tea
  • Diana
  • Eco
  • Fino
  • Glory
  • Gusto, auch als Typen: Gusto Tea und Gusto TT
  • Helena
  • Hotello
  • Juwel, auch als Typ: Juwel Tea
  • Kugel Kunststoff, auch als Typ: Kugel Metall
  • Mokka
  • Neat
  • Noble
  • Opal
  • Pallas
  • perfectTherm
  • Senso[4]

Kanzlerkanne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Isolierkanne Juwel wurde bereits im Jahr 1918 für die luxuriösen Pullmanwagen der amerikanischen Eisenbahn entwickelt. Heute ist die Juwel besser bekannt als "Kanzlerkanne". Seit 1998 steht sie bei jeder Verhandlung des Bundeskabinetts auf dem Kabinettstisch.[5]

Kugelkanne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vom dänischen Designer Ole Palsba 1985 entworfene Kugelkanne legte den Grundstein für einen Deutschen-Design-Klassiker.[6]

Isolierkanne Pallas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2015 wird die Einliter-Isolierkanne Pallas mit einem alfiDur Vakuum-Hartglaseinsatz, die von dem deutschen Designer Peter Ramminger entworfen wurde, vertrieben.

Isolierflaschen und Trinkflaschen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robuste Isolierflaschen und Trinkflaschen mit Füllmengen von 0,35 l bis 1 l in vielen Designs für unterwegs und zu Hause werden unter folgenden Namen vertrieben:

  • isoBottle
  • elementBottle
  • Isolierflasche
  • isoTherm Perfect
  • isoTherm Eco[7]

Sonstige Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eiswürfelbehälter
  • Flaschenkühler, Sektkühler
  • Isolier-Speisegefäße / Henkelmann (foodMug, foodBox)
  • Karaffe flowMotion
  • Kühltasche isoBag
  • Pumpkannen-Getränkespender
  • Servierform Enjoy
  • Trinkbecher (isoMug, ecoMug, Outdoor)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 German Design Award: Als Winner in der Kategorie Kitchen and Househould für die Karaffe flowMotion und der Special Mention in der Kategorie Lifestyle für die isoBottle wurden alfi vom Rat für Formgebung gleich zwei German Design Awards für ganz besondere Produkte ausgezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Barbara Auer: Wie der Verkauf des Isolierkannenherstellers Alfi 170 Jobs sicherer machte. Abgerufen am 21. November 2016.
  2. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  3. http://www.wmf-group.com/nc/en/press/press-releases/wmf-sells-subsidiary-brand-alfi-to-thermos.html
  4. Alle alfi Isolierkannen (mit Fotos und Beschreibung). Abgerufen am 21. November 2016.
  5. Süddeutsche Zeitung vom 20. Oktober 2012 [1]
  6. Südwest Presse vom 17. September 2010 [2]
  7. Alle alfi Isolierflaschen und Trinkflaschen (mit Fotos und Beschreibung). Abgerufen am 21. November 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 49° 47′ 11″ N, 9° 30′ 4″ O