Alfons Hörmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfons Hörmann 2014

Alfons Hörmann (* 6. September 1960 in Kempten, Allgäu) ist ein deutscher Manager und Sportfunktionär. Seit dem 7. Dezember 2013 ist er Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Er war ab 1977 in der Baustoffbranche tätig und hatte mehrere Führungspositionen inne. Von 1990 bis 1998 war er bei der Creation AG Marketing-/Vertriebsvorstand, von 1998 bis 2010 war er Vorstandsvorsitzender.[1] Im März 2011 wurde Alfons Hörmann Vorsitzender des Aufsichtsrates der Funkwerk AG.

Von 2000 bis 2002 amtierte er als Vorsitzender des Allgäuer und von 2002 bis 2005 des Bayerischen Ski-Verbandes. Er war Vizepräsident des Organisationskomitees der Nordischen Ski-WM 2005 in Oberstdorf. 2005 wurde er zum Präsidenten des Deutschen Ski-Verbandes gewählt. 2006 übernahm er das Amt des Vizepräsidenten Marketing der Internationalen Biathlon-Union. 2010 wurde er in das FIS-Council gewählt. Nachdem Thomas Bach zum IOC-Präsidenten gewählt worden war, sprachen sich im Oktober 2013 die Fachverbände des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für Hörmann als seinen Nachfolger im DOSB-Präsidentenamt aus.[2] Am 7. Dezember 2013 wurde er auf der DOSB-Mitgliederversammlung gewählt.[3]

Im Dezember 2013 eröffnete die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf ein Hauptverfahren wegen Verstoßes gegen das Kartellrecht, in dem auch Hörmann eine Geldbuße droht. Den 2008 vom Bundeskartellamt erhobenen Vorwurf der Preisabsprache hatte Hörmann stets zurückgewiesen,[4] das Präsidium des DOSB sah „nach eingehender Prüfung“ keine Auswirkungen auf seine dann erfolgreiche Kandidatur zum DOSB-Präsidenten. Im Mai 2015 gestand Hörmann einen Fehler ein und akzeptierte den 2008 vom Bundeskartellamt erlassenen Bußgeldbescheid in Höhe von 150.000 Euro, dazu etwa 75.000 Euro Zinsen; die Creaton AG wurde zu einem Bußgeld von 39,9 Millionen Euro verurteilt.[5]

2009 erhielt Hörmann die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alfons Hörmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johannes Aumüller, Thomas Kistner: Neuer Mann, neuer Ballast. In: Süddeutsche Zeitung, 7. Dezember 2013.
  2. Anno Hecker: Hörmann soll DOSB-Präsident werden. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. Oktober 2013.
  3. Alfons Hörmann neuer DOSB-Präsident. In: Handelsblatt, 7. Dezember 2013.
  4. Deutschlands Sportpräsidenten droht Verfahren. In: Die Welt, 10. Dezember 2013.
  5. Thomas Purschke: Ex-Firma von deutschem Olympia-Chef muss Millionen-Bußgeld zahlen. In: Spiegel Online, 3. Juni 2015.