Ali Eren Beşerler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ali Eren Beşerler
Personalia
Geburtstag 25. Oktober 1975
Geburtsort AnkaraTürkei
Größe 183 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994–1997 Gençlerbirliği Ankara 60 (1)
1997–2003 Beşiktaş Istanbul 90 (0)
2003–2004 Çaykur Rizespor 8 (0)
2004–2005 Kocaelispor 12 (0)
2005 Akçaabat Sebatspor 12 (1)
2005–2006 Altay Izmir 10 (0)
2006–2007 Sivasspor 0 (0)
2007 Turgutluspor 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999 Türkei 6 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2010 Üsküdar Anadolu 1908 SK (Co-Trainer)
2010–2011 Üsküdar Anadolu 1908 SK
2012 Kırıkhanspor
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ali Eren Beşerler (* 25. Oktober 1975 in Ankara) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ali Eren Beşerler begann seine Karriere bei Gençlerbirliği Ankara. Dort spielte er drei Jahre lang und wechselte im Oktober 1997 zum Traditionsverein Beşiktaş Istanbul. In seiner ersten Saison für Beşiktaş gewann er mit der Mannschaft den türkischen Fußballpokal. Seine erste und einzige Meisterschaft feierte Beşerler am Ende der Spielzeit 2002/03. Beşiktaş wurde vor Galatasaray Meister im 100. Jubiläumsjahr. Nach dem Ende der Saison verließ er nach sechs Jahren Istanbul. Fortan spielte der Abwehrspieler für Çaykur Rizespor, Kocaelispor, Akçaabat Sebatspor, Altay Izmir, Sivasspor und Turgutluspor.

Im Alter von 32 Jahren beendete Ali Eren Beşerler frühzeitig seine Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ali Eren Beşerler gab sein Debüt für die Türkei am 5. Juni 1999 im EM-Qualifikationsspiel gegen Finnland. Insgesamt kam er zu 6. Länderspielen. Für den Kader zur Fußball-Europameisterschaft 2000 wurde er nicht nominiert.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beşerler ist seit 2010 Trainer. Seine erste Station war Üsküdar Anadolu 1908 SK. Er begann zuerst als Co-Trainer und wurde im August 2010 zum Chef-Trainer befördert. Zuletzt war er Trainer bei Kırıkhanspor.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]