Alisa Palmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alisa Palmer (* 26. Mai 1963 in Mannheim) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alisa Palmer absolvierte ihre Schauspielausbildung bei Wayne Geissen in München und Seattle, bei Karl Neusideler in München sowie bei Eduard Bricker und Maria Eigler-Fendt in Mannheim.

Sie spielte unter anderem Rollen in Fernsehproduktionen SOKO 5113, Der Alte und Dr. Stefan Frank und in Spielfilmen wie Der Supersingle. Daneben lieh sie als Synchronsprecherin ihre Stimme u. a. Salma Hayek (Wild Wild West und Fools Rush In) und Penélope Cruz. In der Animationsserie Phineas und Ferb sprach sie von 2007 bis 2015 die Rolle der Linda Flynn-Fletcher. Außerdem komponierte sie die Musik zum Fernsehmehrteiler Tiefer Süden. Seit dem Jahr 2000 leiht sie ihre Stimme außerdem dem ELA-System der Deutschen Bahn und hat für automatisierte Bahnsteigansagen über 23.000 Sprachbausteine aufgenommen[1].

Ihre Tochter Julia Palmer-Stoll (1984–2005) war ebenfalls als Schauspielerin tätig.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 4. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mobil.deutschebahn.com Antwort eines DB Station & Service-Mitarbeiters auf die Frage, wer an deutschen Bahnhöfen die Ansagen spricht – in: DB Mobil, Ausgabe September 2015