Łyna (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alle (Fluss))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Łyna – Lawa
Ла́ва
Alle
Die Lawa bei Druschba (Allenburg)

Die Lawa bei Druschba (Allenburg)

Daten
Gewässerkennzahl RU01010000212104300010312
Lage Ermland-Masuren (Polen),
Oblast Kaliningrad (Russland)
Flusssystem Pregel
Abfluss über Pregel → Ostsee
Quelle Bei Łyna, Gemeinde Nidzica
53° 26′ 27″ N, 20° 24′ 55″ O
Mündung Bei Snamensk in den PregelKoordinaten: 54° 37′ 15″ N, 21° 13′ 36″ O
54° 37′ 15″ N, 21° 13′ 36″ O
Länge 289 km[1][2]
Einzugsgebiet 7130 km²[1][2]
Abfluss[1] MQ
40,4 m³/s
Linke Nebenflüsse Elma (Elm)
Rechte Nebenflüsse Wadąg (Wadang), Pisa Warmińska (Dost), Guber, Stogowka (Omet), Putilowka (Swine)
Durchflossene Seen Jezioro Łańskie (Lansker See)
Durchflossene Stauseen Stausee Prawdinsk (Reihersee)
Großstädte Olsztyn (Allenstein)
Kleinstädte Dobre Miasto (Guttstadt), Lidzbark Warmiński (Heilsberg), Bartoszyce (Bartenstein), Sępopol (Schippenbeil), Prawdinsk (Friedland in Ostpreußen), Snamensk (Wehlau)

Die Łyna ['wɨna], russisch Лава/Lawa (deutsch Alle, prußisch Alna bzw. Lyne), ist ein 264 km langer Fluss in der Woiwodschaft Ermland-Masuren, Polen und in der Oblast Kaliningrad, Russland.

Auf einer Länge von 190 km[3] fließt die Łyna durch das polnische Masuren, weitere 74 km legt sie als Lawa in der Oblast Kaliningrad zurück. Über eine Strecke von 54 Kilometer ist sie schiffbar.[4]

Die Łyna entspringt in der Nähe des Dorfes Łyna (Lahna) bei Nidzica (Neidenburg), fließt durch Olsztyn (Allenstein), Dobre Miasto (Guttstadt), Lidzbark Warmiński (Heilsberg), Bartoszyce (Bartenstein) und Prawdinsk (Friedland in Ostpreußen) und mündet bei Snamensk (Wehlau) mit einer mittleren Wasserführung von 40,4 m³/s in den hier etwa gleich großen Pregel.

Der altpreußische Name Alna geht auf die indogermanische Wurzel „el-l, ol-“ („fließen“) zurück. „Lyne“ leitet sich von „linis“ („Schleie“) ab.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • August Eduard Preuß: Preußische Landes- und Volkskunde oder Beschreibung von Preußen. Ein Handbuch für die Volksschullehrer der Provinz Preußen, so wie für alle Freunde des Vaterlandes. Gebrüder Bornträger, Königsberg 1835, S. 39–40.
  • Gerullis, Georg: Die altpreußischen Ortsnamen. Berlin, Leipzig 1922, S. 9.
  • Przybytek, Rozalia, Hydronymia Europaea, Ortsnamen baltischer Herkunft im südlichen Teil Ostpreußens. Stuttgart 1993, S. 196 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Alle in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D068171~2a%3DAlle~2b%3DAlle
  2. a b Alle im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  3. Nach anderen Quellen [welche?] 289 km
  4. Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage, Band 1, Leipzig und Wien 1905, S. 343.