Allianz der Wissenschaftsorganisationen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen (teilweise auch Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen) ist ein Zusammenschluss bedeutender deutscher Wissenschaftsorganisationen.

Mitglieder sind:

Die Allianz veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Stellungnahmen zu forschungspolitischen Themen. Die Stellungnahmen sind über das Internet zugänglich, jeweils auf der Seite der gerade federführenden Organisation. Mitte 2008 wurde die Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ gestartet, die die Schaffung einer integrierten digitalen Forschungsumgebung zum Ziel hat. Dabei soll die Verbesserung der Informationsinfrastruktur in Bezug auf Open Access[1], Nationallizenzen, Rechtliche Rahmenbedingungen und Forschungsprimärdaten im Vordergrund stehen. [2] 2016 hat die Allianz die Informationsinitiative „Tierversuche verstehen“ ins Leben gerufen, die Öffentlichkeit und Medien umfassend über Inhalte und Rahmenbedingungen aktueller Forschung informieren und zu einer sachlichen Diskussion über Tierversuche beitragen soll. [3]

Die organisatorische Federführung bei der Allianz wechselt jedes Jahr zu einer anderen Mitgliedsorganisation.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Ende 2010 und Mitte 2013 veröffentlichte die Allianz eine Broschürenreihe zu den Themenfeldern der vom BMBF formulierten Hightech-Strategie 2020, nämlich den „fünf großen Bedarfsfeldern: Klima und Energie, Gesundheit und Ernährung, Mobilität, Sicherheit und Kommunikation“.[8] [9]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frank van Bebber: Ritterrunde im Verborgenen, in: DUZ-Magazin 02/2011, S. 35–37

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harnad, Stevan (2011) Comments on Open Access FAQ of Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen
  2. Schwerpunktinitiative der Allianz zur Digitalen Information
  3. Webseite von „Tierversuche verstehen“, abgerufen am 26. Oktober 2016
  4. Webseite zur Federführung der Helmholtz-Gemeinschaft
  5. Allianz auf den Seiten der Leopoldina, abgerufen am 9. Januar 2017
  6. Allianz der Wissenschaftsorganisationen auf www.mpg.de, abgerufen am 11. März 2015
  7. Website der 2014 federführenden DFG mit Papieren und Stellungnahmen der "Allianz", abgerufen am 9. Januar 2017
  8. So die Bundesforschungsministerin Annette Schavan in den gleichlautenden Grußworten zu den Broschüren.
  9. alle fünf zum Download etwa hier Allianz der Wissenschaftsorganisationen (Memento vom 9. November 2011 im Internet Archive) oder hier: Broschüren der Allianz der Wissenschaftsorganisationen / Alliance of Scientific Organisations

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]