Amargosa (Bahia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Município de Amargosa
Amargosa
Amargosa (Brasilien)
Amargosa
Amargosa
Koordinaten 13° 2′ S, 39° 36′ WKoordinaten: 13° 2′ S, 39° 36′ W
Lage von Amargosa im Bundesstaat Bahia
Lage von Amargosa im Bundesstaat Bahia
Symbole
Flagge
Flagge
Gründung 24. April 1877Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Bahia
Mesoregion Centro-Sul Baiano
Mikroregion Jequié
Höhe 400 m
Gewässer Rio Jiquiriçá-Mirim
Fläche 431,7 km²
Einwohner 34.351 (2010[1])
Dichte 79,6 Ew./km²
Schätzung 38.041 (Schätzung am 1. Juli 2016)
Gemeindecode IBGE: 290100
Postleitzahl 45300-000
Zeitzone UTC-3
Website www.amargosa.ba.gov.br (pt)
Politik
Stadtpräfekt Julio Pinheiro dos Santos Junior (2017–2020)
Partei PT
Wirtschaft
BIP 267.183 Tsd. R$
7205 R$ pro Kopf
(2008)
HDI 0,625 (2010[2])
Praça Lourival Monte
Praça Lourival Monte

Amargosa, amtlich portugiesisch Município de Amargosa, ist eine Mittelstadt im Bundesstaat Bahia, Brasilien. Sie ist 235 km über Straßen oder 167 km mit Fährbooten von der Hauptstadt Salvador da Bahia entfernt. Die Bevölkerung betrug nach der Volkszählung 2010 34.351 Einwohner, die Amargosenser genannt werden. Das brasilianische Statistikinstitut schätzte zum 1. Juli 2016 die Bevölkerung auf 38.041 Einwohner anwachsend. Die Fläche des Munizips beträgt 431,673 km2, die Bevölkerungsdichte liegt bei 74 Personen pro km.[1]

Stadtpräfekt ist seit der Kommunalwahl 2016 für die Amtszeit 2017 bis 2020 Julio Pinheiro dos Santos Junior des Partido dos Trabalhadores (PT).[3]

Amargosa ist Teil der Mesoregion Centro-Sul Baiana und mit 25 weiteren Städten Teil der Mikroregion Jequié.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: IBGE (Angabe für 2016 ist lediglich eine Schätzung)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amargosa (Bahia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IBGE: Cidades@ Bahia: Amargosa. Abgerufen am 27. Mai 2017 (portugiesisch).
  2. Ranking decrescente do IDH-M dos municípios do Brasil. In: Atlas do Desenvolvimento Humano. Programa das Nações Unidas para o Desenvolvimento (PNUD), 2010, abgerufen am 27. Mai 2017.
  3. Julio Pinheiro 13, Website Eleições 2016. Abgerufen am 27. Mai 2017 (portugiesisch).