Ambelos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortsgemeinschaft Ambelos
Τοπική Κοινότητα Αμπέλου (Άµπελος)
Ambelos (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat Griechenland
Region Nördliche Ägäis
Regionalbezirk Samos
Gemeinde Samos
Gemeindebezirk Vathy
Status Ortsgemeinschaft
Geographische Koordinaten 37° 48′ N, 26° 48′ OKoordinaten: 37° 48′ N, 26° 48′ O
Höhe ü. d. M. 241 m
(Durchschnitt)
Fläche 12,189 km²[1]
Einwohner 309 (2011[2])
LAU-1-Code-Nr. 56010103
Ortsgliederung 3
Postleitzahl 832 00
Telefonvorwahl 22730-9

Ambelos (griechisch Άµπελος (f. sg.)) ist ein Dorf im Norden der griechischen Insel Samos an den nördlichen Ausläufern des Ambelos-Gebirges in 250 bis 350 m Höhe. Das Dorf liegt weniger als 2 km westlich von Agios Konstandinos und kaum einen Kilometer von der Nordküste entfernt. Zum Dorf Ambelos (Άμπελος) mit 252 Einwohnern, zählen noch Livadaki (Λιβαδάκι 28 Einwohner) und Petalides (Πεταλίδες 29 Einwohner).

Vermutlich wurde das Dorf im 17. Jahrhundert von einer Familie aus Kythira als Nenedes gegründet. Vor dem Anschluss von Samos an Griechenland war Nenedes ein Dorf der Exi Gitonies (Έξι Γειτονιές ‚Sechs Nachbarschaften‘). Zum Beginn des 20. Jahrhunderts bildete Nenedes zusammen mit Stavrinides eine selbstständige Gemeinde. Die Umbenennung in Ambelos (‚Weinberg‘) erfolgte 1957.[3]

Der Weinanbau ist die Haupteinkommensquelle der Einwohner. Daneben bringen Baumkulturen wie Kirschen, Aprikosen, Nüsse und Edelkastanien weitere Einkünfte.

Mit der Umsetzung der Gemeindereform nach dem Kapodistrias-Programm im Jahr 1997 erfolgte die Eingliederung von Ambelos in die Gemeinde Vathy. Zum 1. Januar 2011 führt die Verwaltungsreform 2010 die ehemaligen Gemeinden der Insel zur neu geschaffenen Gemeinde Samos (Dimos Samou Δήμος Σάμου) zusammen.

Einwohnerentwicklung von Ambelos[4]
Name griechischer Name 1913 1920 1928 1940 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Ambelos Άμπελος 765 650 699 756 629 604 404 357 295 310 252
Livadaki Λιβαδάκι 44 56 9 28
Petalides Πεταλίδες 56 29
Gesamt 650 699 756 629 604 404 401 351 375 309

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nationaler Statistischer Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ) nach Volkszählung 2001, S. 116 (PDF, 793 kb)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011, Griechisches Statistisches Amt (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  3. Νενέδες - Άμπελος, Μετονομασίες των οικισμών της Ελλάδας
  4. Einwohnerzahlen von Ambelos 1913–2001, Griechisches Statistisches Amt ELSTAT, Digitale Bibliothek (griechisch)