Amici di Imperia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amici di Imperia
Zweck: Pflege der gegenseitigen Beziehungen bei Verwaltung, Bürger und Vereine
Vorsitz: Josef Büchelmeier
Gründungsdatum: 4. März 2009
Sitz: Friedrichshafen, Bodenseekreis
Website: www.amici-di-imperia.de

Die Amici di Imperia ist ein im baden-württembergischen Bodenseekreis ansässiger Verein, der im Jahr 2009 von Bürgern gegründet wurde und von Oberbürgermeister Friedrichshafen, Josef Büchelmeier unterstützt wurde. Ziel war der Wunsch des Gemeinderates, neben den bereits bestehenden Städtepartnerschaften Friedrichshafens mit Saint-Dié-des-Vosges, Sarajevo, Polozk, Delitzsch und Peoria eine städtepartnerschaftliche Beziehung zu einer Stadt in Italien aufzunehmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 Aufnahme eines ersten kulturellen Kontakts zwischen Bürgern Friedrichshafens und Imperia.
  • 2009 Verein Amici di Imperia mit dem Zweck der Vorbereitung eines Städtepartnerschaftvertrages gegründet.
  • 2012 Der erste Termin zur Unterzeichnung der Städtepartnerschaft beider Städte verzögert sich.
  • 2014 Feierliche Unterzeichnung des Städtepartnerschaftvertrages zwischen den Oberbürgermeistern Andreas Brand und Carlo Capacci.
  • 2016 Gründung eines Partnervereines Amici di Friedrichshafen in Imperia [1]

Kultur und Reisen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2014 fährt der Verein zu Öl- und Weinverkostungen in die Hafenstadt an der italienischen Riviera. Musikvereine, Chöre, Motorradclubs und Kulturvereine bereisten seither ihre Partnerschaft[2]. Im Jahr 2016 bereiste der ehemalige Ratsherr Bernd Ammann aus Ailingen die Partnerstadt Imperia mit einer Vespa Ape im Rahmen einer Alpentour[3].

Sportliche Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Empfang der Rekordradler bei OB Andreas Brand

Austausch und Trainingslager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016
  • 2017
    • Handballer organisieren Trainingslager in Imperia[5]
    • Leichtathleten organisieren Trainingslager in Imperia [6]

Wettkampf und Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erste Radfahrt: Als erster Radfahrer erreichte Michael Sackmann am 5. Oktober 2015 im Rahmen einer 10-wöchigen Urlaubsradtour Imperia[7].
  • Erste Non-Stopp-Fahrt: In 3 Anläufen im Juli 2015, August 2015 und Juni 2017 startete der Radsportverein Freundeskreis Uphill den Versuch, die Strecke über 612 km zwischen Friedrichshafen und Imperia 'Non-Stop' zu erreichen. Sie scheiterten jedoch nach 403 km (07/2015), 520 km (08/2015) und 510 km (06/2017)[8]. Am 15. Juli 2017 holte sich der Vorsitzende des Freundeskreis Uphill Roland Hecht den ersten Rekord und fuhr die Strecke über 612 km zwischen Friedrichshafen und Imperia Non-Stopp[9]
  • Schnellster Radsportverein: Am 5. August 2017 holte sich der Freundeskreis Uphill den Rekord als erster und zugleich schnellster der 6 Radsportvereine Friedrichshafens nach Imperia in nur 2 Etappen mit je 315 km gefahren zu sein. Am 8. September 2017 gratulierte Oberbürgermeister Andreas Brand den Rennradlern zu ihrem Rekord[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schwäbische Zeitung: Jetzt auch Amici die Friedrichshafen / 16.11.2016
  2. Webseite des Vereines: Liste aller Pressberichte
  3. Webseite: Ammanns APE auf Alpentour
  4. Info Stadt Friedrichshafen: Handballer Imperias nehmen an Turnier in Fiscgbach teil (Memento des Originals vom 27. Dezember 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.friedrichshafen.de
  5. Webseite: Handballer besuchen Imperia
  6. Schwäbische Zeitung: Handballer in Imperia
  7. Südkurier: 2934 km in 10 Wochen
  8. Webseite: L'imperiale 2015-2017
  9. LaStampa: Rekordfahrten nach Imperia
  10. Südkurier: Empfang bei OB Brand 08.09.2017