Amt Bornhöved

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Bornhöved
Amt Bornhöved
Deutschlandkarte, Position des Amtes Bornhöved hervorgehoben

Koordinaten: 54° 3′ N, 10° 13′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Segeberg
Fläche: 77,92 km2
Einwohner: 10.888 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 140 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: SE
Amtsschlüssel: 01 0 60 5024
Amtsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Am Markt 3
24610 Trappenkamp
Website: www.amt-bornhoeved.de
Amtsvorsteher: Harald Krille (SPD)
Lage des Amtes Bornhöved im Kreis Segeberg
Großer Plöner SeeWarderseeHamburgKreis Herzogtum LauenburgKreis OstholsteinKreis PinnebergKreis PlönKreis Rendsburg-EckernfördeKreis SteinburgTangstedtKreis StormarnLübeckNeumünsterAlvesloheArmstedtBad BramstedtBad SegebergBahrenhofBark (Gemeinde)BebenseeBimöhlenBlunkBoostedtBornhövedBorstel (Holstein)Buchholz (Forstgutsbezirk)BühnsdorfDaldorfDamsdorfDreggersEllerauFöhrden-BarlFredesdorfFahrenkrugFuhlendorf (Holstein)GeschendorfGlasauGönnebekGroß KummerfeldGroß Niendorf (Holstein)Groß RönnauGroßenaspeHagen (Holstein)HardebekHartenholmHasenkrugHasenmoorHeidmoorHeidmühlenHenstedt-UlzburgHitzhusenHögersdorfHüttblekItzstedtKaltenkirchenKattendorfKayhudeKisdorfKlein GladebrüggeKlein RönnauKrems IIKükelsLatendorfLeezen (Holstein)LentföhrdenMönklohMözenNahe (Holstein)NegernbötelNehmsNeuengörsNeversdorfNorderstedtNützenOeringOersdorfPronstorfRicklingRohlstorfSchackendorfSchieren (Kreis Segeberg)SchmalenseeSchmalfeldSchwisselSeedorf (Kreis Segeberg)Seth (Holstein)SievershüttenStipsdorfStockseeStrukdorfStruvenhüttenStuvenbornSülfeldTarbekTensfeldTodesfeldeTrappenkampTravenhorstTraventhalWahlstedtWakendorf IWakendorf IIWeddelbrookWeedeWensinWesterradeWiemersdorfWinsen (Holstein)WittenbornKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Bornhöved ist ein Amt im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein.

Das Amt hatte zunächst sieben Gemeinden und seinen Verwaltungssitz in Bornhöved. Im Zuge der Schleswig-Holsteinischen Verwaltungsstrukturreform schloss sich zum 1. Januar 2008 die Gemeinde Trappenkamp, die dann auch Verwaltungssitz wurde, dem Amt an.

Amtsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bornhöved
  2. Damsdorf
  3. Gönnebek
  4. Schmalensee
  1. Stocksee
  2. Tarbek
  3. Tensfeld
  4. Trappenkamp

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Von Rot und Blau durch ein schmales silbernes Wellenband, bestehend aus einem halben Wellental, einem abgeflachten Wellenberg und einem halben Wellental, gesenkt geteilt. Oben ein goldene Schale, der eine achtstrahlige silberne Fontäne entspringt, unten eine goldene Rapsblüte, belegt mit einer achtblättrigen blauen Kornblume.“[2]

Altes Wappen

Ehemaliges Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum 2. September 2009 führte das Amt das 1991 genehmigte Wappen mit folgender Blasonierung: „Unter rotem Schildhaupt, darin eine goldene Brunnenschale, aus der beiderseits drei bogenförmige silberne Strahlen aufsteigen und seitlich des Randes niederfallen, in Silber sechs in der Form eines lateinischen Kreuzes angeordnete Kornblumenblüten mit blauen Blütenblättern, grünen Kelchblättern und goldenem Blütengrund.“[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2019 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein (altes Wappen)