Anderson Niangbo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anderson Niangbo
FC Liefering gegen SK Vorwärts Steyr (Testspiel, 10. Februar 2018) 02.jpg
Anderson Niangbo (2018)
Personalia
Name Dogbole Anderson Niangbo
Geburtstag 6. Oktober 1999
Geburtsort Elfenbeinküste
Größe 173 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–2017 Olympic Sport d’Abobo
2018 FC Red Bull Salzburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2018–2019 → FC Liefering (Farmteam) 33 (4)
2019 → Wolfsberger AC (Leihe) 17 (7)
2020 FC Red Bull Salzburg 0 (0)
2020– KAA Gent 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Elfenbeinküste U17 mind. 2 (0)
2015– Elfenbeinküste U20 mind. 3 (1)
2015– Elfenbeinküste U23 mind. 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Dezember 2019

2 Stand: 3. März 2018

Dogbole Anderson Niangbo (* 6. Oktober 1999) ist ein ivorischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niangbo begann seine Karriere bei Olympic Sport d’Abobo. Im Januar 2018 wechselte er nach Österreich zum FC Red Bull Salzburg, bei dem er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt, wo er aber zunächst für das Farmteam FC Liefering zum Einsatz kommen sollte.[1]

Im März 2018 debütierte er für Liefering in der zweiten Liga, als er am 22. Spieltag der Saison 2017/18 gegen die SV Ried in der Startelf stand und in der Nachspielzeit durch Aldin Aganovic ersetzt wurde.

Zur Saison 2019/20 wurde er an den Bundesligisten Wolfsberger AC verliehen.[2] Nach 17 Einsätzen für den WAC in der Bundesliga, in denen er sieben Tore erzielte, wurde er im Januar 2020 nach Salzburg zurückbeordert und rückte zunächst in den Kader des FC Red Bull Salzburg auf.[3] Rund eine Woche nach seiner Rückkehr wechselte er nach Belgien zur KAA Gent, bei der er einen bis Juni 2024 laufenden Vertrag erhielt.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niangbo spielte bereits für diverse ivorische Jugendnationalmannschaften. Mit der U-17-Auswahl nahm er 2013 an der WM teil, bei der die Elfenbeinküste im Viertelfinale an Argentinien scheiterte. 2015 nahm er mit der U-20-Mannschaft an der Afrikameisterschaft teil, bei der man allerdings bereits in der Gruppenphase als Gruppendritter hinter Nigeria und Senegal ausschied. Niangbo kam in jedem Spiel zum Einsatz und konnte im Match gegen Nigeria auch ein Tor erzielen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anderson Niangbo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuzugänge beim FC Red Bull Salzburg redbullsalzburg.at, am 12. Dezember 2017, abgerufen am 12. Dezember 2017
  2. Anderson Niangbo leihweise zum WAC redbullsalzburg.at, am 5. Juli 2019, abgerufen am 5. Juli 2019
  3. Niangbo folgt Berisha redbullsalzburg.at, am 7. Januar 2020, abgerufen am 7. Januar 2020
  4. Bienvenue Anderson! kaagent.be, am 15. Januar 2020, abgerufen am 15. Januar 2020