András Fricsay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

András Fricsay (* 2. April 1942 in Szeged, Ungarn) ist ein ungarischer Schauspieler und Regisseur.

Fricsay wurde als zweiter Sohn des Dirigenten Ferenc Fricsay geboren. Am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin wurde er zum Schauspieler ausgebildet. Er lebte mehrere Jahre in München und Hamburg; seit 2001 hat er seinen festen Wohnsitz in Berlin. In den vergangenen Jahrzehnten war Fricsay als Schauspieler an mehreren Theaterbühnen, u.a. im Theater Oberhausen tätig, übernahm aber auch immer wieder Film- und Fernsehrollen.

Seit 1971 arbeitet Fricsay auch als Regisseur an Schauspiel- und Opernhäusern.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • András Fricsay Kali Son, in: Internationales Biographisches Archiv 12/2006 vom 25. März 2006, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]