André Geraldes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von André Geraldes de Barros)
Wechseln zu: Navigation, Suche
André Geraldes
Spielerinformationen
Name André Geraldes de Barros
Geburtstag 2. Mai 1991
Geburtsort MaiaPortugal
Größe 181 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
2002–2004 FC Maia
2004–2005 FC Porto
2005–2009 FC Maia
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 FC Maia
2010–2012 GD Chaves 24 (1)
2011–2012 CD Aves 10 (0)
2012–2014 Istanbul BB 31 (0)
2014 Belenenses Lissabon 12 (0)
2014– Sporting Lissabon 0 (0)
2014 Sporting Lissabon B 14 (0)
2015–2016 → Belenenses Lissabon (Leihe) 28 (0)
2016– → Vitória Setúbal (Leihe) 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Juli 2016

André Geraldes de Barros (* 2. Mai 1991 in Maia) ist ein portugiesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geraldes begann mit dem Vereinsfußball in der Jugend von FC Maia und spielte hier bis zum Sommer 2004. Bereits vorher fiel er den Talentscouts des FC Porto auf. So wechselte er 2004 in die Jugend des Vereins. Bereits nach einem Jahr verließ er Porto wieder und kehrte in die Jugend von FC Maia zurück. Hier wurde er im Jahr 2009 in die Profimannschaft berufen und war für diese eine Spielzeit lang tätig. 2010 verließ er den Verein und spielte jeweils eine Spielzeit für die Klubs GD Chaves und CD Aves.

Zur Saison 2012/13 übernahm der portugiesische Trainer Carlos Carvalhal den türkischen Erstligisten Istanbul Büyükşehir Belediyespor und holte als eine seiner ersten Amtshandlungen Geraldes zu seinem neuen Verein.[1] Im Januar 2014 verließ er die Istanbuler nach gegenseitigem Einvernehmen und wurde anschließend für die Rückrunde zu Belenenses Lissabon ausgeliehen.

In der Sommerpause 2014 wechselte er von Istanbul BB zu Sporting Lissabon und unterschrieb dort für fünf Jahre.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. milliyet.com.tr: „İBB'den imza şov“ (abgerufen am 10. August 2012)
  2. uefa.com: „Sporting holt André Geraldes aus der Türkei“ (abgerufen am 23. Juni 2014)