Andrea Magro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andy Magro (* 12. Dezember 1990 in Leonberg, Baden-Württemberg als Andrea Magro) ist ein italienisch-amerikanisch-deutscher Schauspieler, Sänger, Songwriter und Fotomodell.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magros Eltern stammen aus Italien und USA, er wuchs in Friolzheim und Mönsheim auf. In der Schule gründete er eine Theater- und eine Film-AG. Seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann brach er ab, weil er an der Theaterakademie Köln aufgenommen wurde. Von dort wechselte er an die Stuttgarter Live act Akademie. 2005 stellte er in einem Musikvideo der Gruppe Wu-Tang Clan einen Junkie dar und warb ein Jahr später für Wella. 2009 hatte er die Hauptrolle im preisgekrönten[1] Kurzfilm nachts, der auf den Biberacher Filmfestspielen uraufgeführt wurde.[2] Er spielte in mehreren deutschen und italienischen Fernsehserien wie z. B. Aktenzeichen XY… ungelöst, SOKO Leipzig sowie Soulbound. Des Weiteren hatte er eine Nebenrolle als ältester Sohn Freuds im Kinofilm Eine dunkle Begierde.[3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Mit Jeans in die Steinzeit
  • 2005: Cash for Kids
  • 2005: Wu Tang Clan - I don´t wanna go back
  • 2006: Die Ideenschmiede
  • 2007: Post von Sally
  • 2008: Kinderspiel
  • 2009: Nachts[4]
  • 2009: Im Weg
  • 2010: Sommerregen
  • 2010: So oder So
  • 2010: Kleinstadt
  • 2011: Eine dunkle Begierde (A Dangerous Method)
  • 2011: Im Jenseits des Wahnsinns (Beyond the Limits of Insanity)
  • 2012: Badflash
  • 2013: Der Feind an deiner Seite
  • 2017: Club Mate - The Original
  • 2018: Rain Man Parody
  • 2018: Titanic Parody
  • 2019: Andy Magro - I Will Never Let You Go
  • 2020: Kokon - Wie im Schmetterlingstraum
  • 2021: Medien Campus Bayern

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sonderpreis Film des Infoportals Jugendnetz Baden-Württemberg, Infoportal Jugendnetz feiert zehnjähriges Bestehen, Pressemitteilung des Kultusministeriums Baden-Württemberg vom 5. Oktober 2009. (Memento vom 29. November 2014 im Internet Archive)
  2. Release Info „nachts“ auf IMDb.
  3. Mit dem Star Keira Knightley in der Maske (Memento vom 17. Mai 2014 im Internet Archive), Leonberger Kreiszeitung vom 24. Dezember 2011.
  4. Uraufführung am 31. Oktober 2009 auf den Biberacher Filmfestspielen [1]