Andrea Thema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrea Thema (* 1957 in Maroldsweisach, Unterfranken) ist eine deutsche Künstlerin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1976 bis 1979 absolvierte Thema ein Studium zur Fachlehrerin an Volksschulen, Sondervolksschulen, Realschulen und Beruflichen Schulen in der Fächerverbindung Handarbeit/ Hauswirtschaft an der Fachakademie in Würzburg und in Nürnberg sowie am Staatsinstitut Abteilung III in Nürnberg. Nach dem ersten Staatsexamen ging sie zwei Jahre in den Vorbereitungsdienst und arbeitete nach dem zweiten Staatsexamen bis 2004 als Fachlehrerin (H) im Staatsdienst, vorwiegend in Nürnberg. Sie unterrichtete u.a. in den Fächern Hauswirtschaft, Handarbeit, Textilarbeit, Textiles Gestalten und Werken. 1992 erwarb sie eine Fachübungsleiter- Lizenz Rettungsschwimmen mit Befähigung zur Lehrerfortbildung und damit die Qualifikation und staatliche Anerkennung zur Erteilung des Schwimmunterrichts an Volksschulen und an Schulen für Behinderte. Von 1982 bis 1999 wirkte sie als Ausbildungslehrerin, Praktikumslehrerin und Mitglied der Prüfungskommission für das Staatsexamen zur 1. Lehramtsprüfung am Staatsinstitut Abteilung III in Nürnberg. Daneben arbeitete sie von 1989 bis 1993 als Schöffin am Amtsgericht und von 1993 bis 1997 als Schöffin am Landgericht Nürnberg.

Seit 1986 ist Thema als freischaffende Künstlerin tätig. Von 2013 bis Mitte 2014 übernahm sie die kommissarische Leitung der Paramentik Neuendettelsau. Seit Mitte 2014 ist Thema wieder ausschließlich als freischaffende Künstlerin tätig.[2]

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit die Künstlerin ihr Charakteristikum in der Malerei gefunden hat, nämlich bearbeitetes Schleifpapier, ein Objet trouvé als Bildgrund, beschäftigt sie sich auch mit der Verbindung von Kunst und Architektur, Kunst im sakralen Raum, kinetischer und kybernetischer Kunst, sowie mit der Verbindung von Kunst und Technik. Raumgreifende Installationen und die Verwendung außergewöhnlicher Materialien in Verbindung mit Licht und Illuminationen sind zu einem Schwerpunkt ihres Schaffens geworden.[3][4][5][6][7]

Stipendium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Nürnberg, dem Amt für internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg und dem Kulturamt Mazedonien bekam Thema 2009 ein Stipendium um an der 23. International Art Colony, einem Pleinair Symposium in der Klosteranlage Sv. Joakim Osogovski, in der Provinz Kriva Palanka , in Mazedonien teilzunehmen.

Werke in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kunst und Bauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 Realisierung der Altarraumgestaltung im Andachtsraum des Kompetenzzentrum "Beraten - Wohnen - Pflegen" München [8]
  • 2013 Einladung zur Altarraumgestaltung für das Kompetenzzentrum "Beraten - Wohnen - Pflegen" München [9]
  • 2011 Einladung zum halboffenen Wettbewerb: Kunst am Bau, Erweiterung des Finanzamtes in Fürth
  • 2011 Einladung zum begrenzt offenen, einstufigen Künstlerwettbewerb: Neues Gymnasium Wendelstein
  • 2010 Einladung zum halboffenen Wettbewerb: Kunst am Bau - Rolf- Grabower- Haus- Landesfinanzschule Bayern

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrea Thema: BLICK NACH „DRÜBEN“ in Jürgen Schneider: Einigkeit, Recht und Freiheit. 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung (1990-2015) Steiner Verlag, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-515-11845-3 [21]
  • Andrea Thema: Altarinstallation in drei Phasen in der katholischen Kirche St. Clemens im ökumenischen Gemeindezentrum Nürnberg‐Thon: Jesu Christi Weg, Eigenverlag, 2009 ISBN 978-3-00-026554-9
  • Andrea Thema: Collagen, Schleifpapier, Mischtechnik, Eigenverlag, 2009
  • Andrea Thema: Transformationen, Eigenverlag, 2010

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Raschzok: Gegenläufige Verhüllung. In: Andrea Thema, Altarinstallation in drei Phasen in der katholischen Kirche St. Clemens im ökumenischen Gemeindezentrum Nürnberg-Thon: Jesu Christi Weg, Nürnberg 2009, S. 5‐7
  • Joachim Wild: Kunst in St. Clemens, Sich wandelnde Kunst- Installation in St. Clemens vom Aschermittwoch bis Pfingsten. (Online)
  • Gisa Spandler: Objet trouvé. In: Andrea Thema, Collagen/ Schleifpapier/ Mischtechnik, Nürnberg 2009, S. 4 – 5 (Online)
  • Martin Adel: geKREUZigt, Aufsatz zur Installation geKREUZigt, Fürth 2009 (Online)
  • Daniela Uher: Kunst und Technik, Installation am Airport Nürnberg. In: Andrea Thema, Transformationen, Nürnberg 2010, S. 4-5 (Online)
  • Regina Urban: Himmelsscheiben für den Airport, Nürnberger Nachrichten, 10. Februar 2010 (Online)
  • Dieter Rossmeissl: Landschaften, Laudatio/ Einführung in die Ausstellung "Landschaften", gehalten am 17. März 2010 in der Galerie der Sparkasse Fürth
  • Andrea Thurnwald: Dem Himmel so nah. In: Kirche + Kunst, 89. Jahrgang, Heft 2/2012, S. 40, ISSN-Nr. 0932-6502 (Online)
  • Rüdiger Klein: Gelebte Toleranz, in Donaukurier Nr.184, Seite 19 vom Mittwoch, 11. August 2010 (Online)
  • Jürgen Emmert: Überschreitungen zwischen Himmel und Erde. Zur Installation „Transzendenz“ von Andrea Thema, Einführung am 2. Juli 2011 in St. Johannis/Würzburg (Online)
  • Markus Zink: Verlorene Spuren, zur Wanderausstellung Kunst trotz(t) Demenz (Online)
  • Helge Heidemeyer: BLICK NACH "DRÜBEN", Begrüßung zur Ausstellungseröffnung der Kunst- Installation BLICK NACH "DRÜBEN", BStU, Berlin am 27. September 2011 (Online)
  • Susanne Kastner: BLICK NACH "DRÜBEN", Laudatio zur Ausstellungseröffnung der Kunst- Installation BLICK NACH "DRÜBEN", BStU, Berlin am 27. September 2011 (Youtube-Video)
  • Esther Schabow: BLICK NACH "DRÜBEN", Kunstwissenschaftliche Einführung zur Kunst-Installation BLICK NACH "DRÜBEN", BStU, Berlin am 27. September 2011 (Online)
  • Daniel Staffen-Quandt/epd: Mehr als Dekoration. In: Sonntagsblatt Bayern Ausgabe 06/2013 vom 3. Februar 2013 (Online)
  • Daniel Staffen-Quandt/epd: Ich kann nur ich sein. In: Evangelische Sonntags-Zeitung in Hessen, 24. Februar 2013 (Online)
  • Zwischen Innovation und Tradition, Schmuck für heilige Orte. In: ideaSpektrum Nr. 3 vom 16. Januar 2013, S. 28 (Online)
  • Anne Steger: Landschaften aus Schleifpapier, Bilder gestalten mit einem Abfallprodukt. In: HTW 2/2013, S. 40 (Online)
  • Thomas Schaller: Verhüllte Bilder nach der Enthüllung neu erleben. In: international textilkunst 41. Jahrgang, Heft 4/2013, ISSN-Nr. 0934-3342 (international Online)
  • Katalog zur Ausstellung im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen vom 15. Mai 2013 bis zum 21. Juli 2013, hg. von Phillipp Reichling OPraem für den Kunstverein, im Bistum Essen e.V. Essen 2013, 49 (Online)
  • Die Kunst der Paramentik In: Grüß Gott, Jahr 2014, S. 28-29 (Online)
  • Hermann Schoenauer: DAS KREUZ IM RAUM, Aufsatz zur Altarraumgestaltung im Andachtsraum des Kompetenzzentrum für Demenz in München, Jahr: 2014 (Online)
  • Johanna Eckert: Werk mit dem Blick nach drüben. In: Neue Presse, 1. Oktober 2015 (Online)
  • Johanna Eckert: Ein halbes Leben mit der Grenze. In: Fränkischer Tag, Mittendrin, 5. Oktober 2014, S. 16 (Online)
  • Johanna Eckert: Die Geschichte kehrt wieder zurück. In: inFranken, 4. Oktober 2015 (Online)
  • Eckert Johanna: Mit Schleifpapier am Grenzzaun. In: Fränkischer Tag, 5. Oktober 2015 (Online)
  • Daniela Uher: Der BLICK NACH „DRÜBEN“ von der Künstlerin Andrea Thema, Kunstwissenschaftliche Einführung zur Ausstellungseröffnung BLICK NACH „DRÜBEN“ in der Xaver- mayr-galerie in Ebern gehalten am 3. Oktober 2015 (Online)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internetseite Künstler in Nürnberg - Andrea Thema
  2. Paramentik entscheidend geprägt. In: Der Bote, am 18. Juli 2014
  3. Kunst und Technik am Flughafen (Beitrag auf Franken TV am 19. Januar 2010)
  4. Riesenscheiben im Airport (Artikel in "Der Bote" am 23. Januar 2010)
  5. Himmelsscheiben für den Airport (Artikel in "Nürnberger Nachrichten" am 10. Januar 2010)
  6. Kunst und Technik Mobile Installation im Flughafen Nürnberg (Beitrag aus dem Highlights Magazin 21. Januar 2010)
  7. Video zu: Illuminierte Kunst- Installation von Andrea Thema und Giselher Scheicher im Treppenhaus der historischen Villa Campe, in Nürnberg St. Johannis
  8. Internetseite Kompetenzzentrum Beraten- Pflegen- Wohnen München
  9. Internetseite Kompetenzzentrum Beraten- Pflegen- Wohnen München
  10. Gemeinsame Wege in Glaube und Kunst
  11. Internetseite Fränkisches Freilandmuseum
  12. BLICK NACH "DRÜBEN" (Ankündigung: art-in-berlin.de)
  13. Pressemitteilung: BStU
  14. 50jahremauerbau.de
  15. Kunstprojekt der Nürnberger Künstlerin Andrea Thema in St. Johannis Internetseite Mainpost vom 11. Juni 2011
  16. Wanderausstellung Kunst trotz Demenz
  17. Video zur Installation anlässlich Open heArt, Kunstparcours, Eichstätt 2010
  18. Video zu Kunst und Technik am Flughafen Nürnberg
  19. Skriptum von Martin Adel, zur Installation geKREUZigt, 2009
  20. Rekordbeteiligung beim NN-Kunstpreis. Bei: Nordbayern.de
  21. Einigkeit, Recht und Freiheit. 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung