Anna Vikman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingrid Anna Kristina Vikman (* 13. Januar 1981 in Överkalix) ist eine ehemalige schwedische Eishockeynationalspielerin.

Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie mit der schwedischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille, vier Jahre später bei den Winterspielen in Turin die Silbermedaille.

Insgesamt absolvierte sie 115 Länderspiele für Schweden, in denen sie 12 Tore erzielte.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Klub-Wettbewerbe[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/–
2001/02 MODO Hockey SM-Slutspel 5 1 1 2 4 +1
2002/03 MODO Hockey SM-Slutspel 5 1 6 7 6 +6
2002/03 Överkalix IF Division 2 0 0 0 0
2003/04 MODO Hockey SM-Slutspel 5 2 1 3 4 +2
2003/04 Överkalix IF Division 1 1 0 0 0 0
2004/05 MODO Hockey SM-Slutspel 5 1 5 6 4 +4
2005/06 MODO Hockey SM-Slutspel 5 0 2 2 18 +5
2006/07 MODO Hockey SM-Slutspel 3 3 2 5 6 +1
2007/08 MODO Hockey Riksserien 14 12 7 19 18 +11
2008/09 MODO Hockey Riksserien 1 0 0 0 14 0

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
1999 Schweden WM 5 1 1 2 4
2000 Schweden WM 5 0 0 0 2 –2
2002 Schweden Olympia 5 1 0 1 16 –4
2004 Schweden WM 5 1 0 1 8 –2
2005 Schweden WM 5 1 2 3 4 0
2006 Schweden Olympia 4 0 0 0 0 +1

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anna Vikman - Sveriges Olympiska Kommitté. In: sok.se. Abgerufen am 7. Januar 2016 (schwedisch).