Anthony Browne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Browne (* 11. September 1946 in Sheffield) ist ein britischer Illustrator und Bilderbuchautor. Er wurde zum Children’s Laureate 2009–2011 ernannt.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Browne besuchte die Kunstschule in Leeds und arbeitete dann als anatomischer Zeichner. 1976 publizierte er sein erstes Buch. Im Jahr 2000 gewann Browne den Hans Christian Andersen Award, die höchste sowie angesehenste internationale Auszeichnung für Kinderbuchautoren und -illustratoren.

Heute lebt er mit seiner Ehefrau und Kindern in Kent.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1977: A Walk in the Park (dt. Ein Spaziergang im Park, 1979)
  • 1983: Gorilla (dt. Der Geburtstagsgorilla, 1983)
  • 1984: The Visitors Who Came to Stay (dt. Mein Papi, nur meiner! oder: Besucher, die zum Bleiben kamen.), mit Annalena MacAfee
  • 1985: Willy the Wimp (dt. Willi, der Weichling, 1989)
  • 1985: Willy the Champ (dt. Willi, der Größte, 1987)
  • 1988: Lewis Carroll: Alice’s Adventures in Wonderland (dt. Alice im Wunderland)
  • 1990: The Tunnel (dt. Der Tunnel, 1990)
  • 1993: Zoo
  • 1995: Willy the Wizard (dt. Willi Wirbelwind, 1995)
  • 1997: Willy the Dreamer (dt. Willi, der Träumer, 1997)
  • 1998: Voices in the Park (dt. Stimmen im Park, 1998)
  • 2000: My Dad (dt. Mein Papa, 2000)
  • 2000: Willy's Pictures (dt. Willi der Maler, 2000)
  • 2002: The Animal Fair
  • 2003: The Shape Game (dt. Das Formenspiel, 2003)
  • 2004: Into the Forest (dt. In den Wald hinein, 2004)
  • 2005: My Mum (dt. Meine Mama, 2005)
  • 2006: Silly Billy (dt. Matti macht sich Sorgen, 2006)
  • 2008: Little Beauty

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b "Anthony Browne". Children's Laureate (childrenslaureate.org.uk). Booktrust. (englisch)