Appelhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Appelhorn

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

Waldweg im NSG Appelhorn

Waldweg im NSG Appelhorn

Lage bei Langelsheim, Landkreis Goslar, Niedersachsen
Fläche 245 ha
Kennung NSG BR 141
WDPA-ID 389575
Geographische Lage 51° 58′ N, 10° 19′ OKoordinaten: 51° 57′ 53″ N, 10° 18′ 59″ O
Appelhorn (Niedersachsen)
Appelhorn
Meereshöhe von 198 m bis 258 m
Einrichtungsdatum 19. Dezember 2008
Verwaltung NLWKN

Das Naturschutzgebiet Appelhorn befindet sich nordwestlich der Stadt Langelsheim im Landkreis Goslar in Niedersachsen. Es umfasst fast den gesamten Standortübungsplatz Langelsheim mit seiner hohen Artenvielfalt. Für das am 19. Dezember 2008 nach einer Verordnung vom 2. Dezember 2008 gegründete Naturschutzgebiet ist der Landkreis Goslar als untere Naturschutzbehörde zuständig.[1]

Zu den Schutzzielen zählen neben dem Erhalt der Kalk-Waldmeister-Buchenwälder, der Krautsäume mit ihren an Trockenheit gewöhnten Pflanzengesellschaften, der Kalkhalbtrockenrasen und der mesophilen Weidelandschaften sowie der Eichenbestände auch die Umwandlung von Nadel- in Laubwälder sowie Wiesen. Zudem soll das Naturschutzgebiet einen Lebensraum für verschiedene bedrohte Tier- und Pflanzenarten wie z. B. Blutstorchschnabel, Bergfenchel, Deutscher Ziest, Früher Ehrenpreis, Kamm-Wachtelweizen, Sommerwurz, Wachtel, Neuntöter und Wildkatze bieten. Eine weitere Besonderheit stellen die hier häufig vorkommenden Erdfälle dar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturschutzgebiet Appelhorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landkreis Goslar:Verordnung NSG Appelhorn