Arguenon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arguenon
Der Fluss in Plancoët

Der Fluss in Plancoët

Daten
Gewässerkennzahl FRJ11-0300
Lage Frankreich, Region Bretagne
Flusssystem Arguenon
Quelle im Gemeindegebiet von Le Gouray
48° 19′ 11″ N, 2° 31′ 17″ W
Quellhöhe ca. 172 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Créhen und Saint-Lormel in den ÄrmelkanalKoordinaten: 48° 34′ 13″ N, 2° 13′ 5″ W
48° 34′ 13″ N, 2° 13′ 5″ W
Mündungshöhe ca. m[2]
Höhenunterschied ca. 172 m
Sohlgefälle ca. 3,2 ‰
Länge 53 km[3]
Einzugsgebiet 534 km²[3]
Rechte Nebenflüsse Montafilan, Rosette
Durchflossene Stauseen Lac Arguenon

Der Arguenon ist ein Küstenfluss in Frankreich, der im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne verläuft. Er entspringt im Gemeindegebiet von Le Gouray, entwässert generell Richtung Nordost bis Nord und mündet nach 53[3] Kilometern an der Gemeindegrenze von Créhen und Saint-Lormel in der Baie de l’Arguenon in den Ärmelkanal. Unterhalb von Créhen ist er bereits von den Gezeiten beeinflusst. Unmittelbar an der Mündung kommt von links der Fluss Guébriand, der jedoch nach offiziellen Angaben kein Nebenfluss des Arguenon ist, sondern bereits ein eigenständiger Küstenfluss.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arguenon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Arguenon bei SANDRE (französisch), abgerufen am 19. Februar 2013, gerundet auf volle Kilometer.