Pléven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pléven
Pleven
Pléven (Frankreich)
Pléven
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Dinan
Kanton Plancoët
Gemeindeverband Dinan Agglomération
Koordinaten 48° 29′ N, 2° 19′ WKoordinaten: 48° 29′ N, 2° 19′ W
Höhe 7–107 m
Fläche 9,73 km2
Einwohner 581 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km2
Postleitzahl 22130
INSEE-Code
Website http://pleven.fr/

Rathaus von Pléven

Pléven (bretonisch: Pleven; Gallo: Qerhin) ist eine Gemeinde mit 581 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Côtes-d’Armor der Region Bretagne in Nordwest-Frankreich. Pléven gehört zum Arrondissement Dinan und zum Kanton Plancoët. Die Einwohner werden Plévennais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pléven liegt etwa 25 Kilometer westnordwestlich von Dinan. Der Arguenon begrenzt die Gemeinde im Oesten. Umgeben wird Pléven von den Nachbargemeinden Pluduno im Norden und Nordosten, Plorec-sur-Arguenon im Osten und Südosten, Plédéliac im Süden und Westen sowie Landébia im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1846 1896 1911 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 524 671 757 651 609 607 606 630 594 578 565 619 572
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, 1880–1881 erbaut
  • Wallburg Les Bougs Hessais, Monument historique
  • Burg La Hunaudaye auf der südlichen Gemeindegrenze zur Nachbargemeinde Plédéliac gelegen
  • Herrenhaus Vaumadeuc aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique
  • Herrenhaus Les Portes, heutiges Rathaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pléven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien