Arles Castro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arles Castro Straßenradsport
Arles Castro (2013)
Arles Castro (2013)
Zur Person
Vollständiger Name Arles Antonio Castro Laverde
Geburtsdatum 17. September 1979
Nation KolumbienKolumbien Kolumbien
Disziplin Bahn, Straße
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Funktion Fahrer
Infobox zuletzt aktualisiert: 14. April 2017

Arles Antonio Castro Laverde (* 17. September 1979 in Urrao) ist ein ehemaliger kolumbianischer Bahn- und Straßenradrennfahrer. Er wurde sieben Mal Panamerikameister in den Disziplinen Einer- und Mannschaftsverfolgung. sowie Punktefahren.

Arles Castro wurde 2003 kolumbianischer Vizemeister in der Einerverfolgung auf der Bahn. In der Saison 2005 war er beim Mannschaftszeitfahren der Vuelta a El Salvador erfolgreich. 2007 gewann Castro bei den Panamerikameisterschaften in Valencia jeweils die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung und im Punktefahren. Bis 2015 errang er insgesamt acht panamerikanische Titel im Bahnradsport, sechs davon in der Mannschaftsverfolgung. 2008 sowie 2012 startete Castro mit dem kolumbianischen Bahnvierer bei Olympischen Spielen, der in Peking Platz zehn und in London Platz acht belegte. Zweimal – 2011 und 2015 – gewann er die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung bei Panamerikanischen Spielen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
2007
2009
2010
2011
2012
2014
2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]