Urrao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urrao
Koordinaten: 6° 19′ N, 76° 8′ W
Karte: Kolumbien
marker
Urrao

Urrao auf der Karte von Kolumbien

Colombia - Antioquia - Urrao.svg

Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Urrao auf der Karte von Antioquia

Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Antioquia
Stadtgründung 1781
Einwohner 44.648 (2015)
Stadtinsignien
Flag of Urrao.svg
Detaildaten
Fläche 2556 km2
Bevölkerungsdichte 17 Ew./km2
Höhe 1800 m
Gewässer Río Penderisco
Zeitzone UTC-5
Stadtvorsitz Herbert Henry Holguín Díaz (2016–2019)
Website www.urrao-antioquia.gov.co/index.shtml
Blick auf Urrao
Blick auf Urrao
Kirche in Urrao
Kirche in Urrao
Urrao am Río Penderisco
Urrao am Río Penderisco

Urrao ist eine kolumbianische Gemeinde (municipio) im Departamento Antioquia in der Subregion Suroeste antioqueño. Von den 44.648 Einwohnern leben 17.401 im städtischen (Cabecera Municipal) und 27.247 im ländlichen Gebiet der Gemeinde (Stand 2015).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urrao liegt inmitten der Anden in den westlichen Kordilleren.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urrao grenzt im Norden an Abriaquí und Frontino, im Westen an Vigía del Fuerte, im Süden an Salgar und an das Departamento del Chocó (Medio Atrato, Quibdó und El Carmen de Atrato) und im Osten an Betulia, Concordia, Caicedo und Anzá.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1781 gegründet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prägend für die Region ist die Landwirtschaft, es werden u. a. Granadillen, Obst, Zuckerrohr, Bohnen, Mais, Kartoffeln angebaut und es wird Tierzucht betrieben.

Weitere Wirtschaftszweige beschäftigen sich mit Erzabbau und Holzgewinnung.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • internationaler Flughafen Urrao (URR)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Urrao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  2. Informationen zur Geographie auf der offiziellen Seite von Andes (spanisch)