Arre (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arre
Der Fluss bei Bez-et-Esparon

Der Fluss bei Bez-et-Esparon

Daten
Gewässerkennzahl FRY2010500
Lage Frankreich, Region Okzitanien
Flusssystem Hérault
Abfluss über Hérault → Mittelmeer
Quelle im Gemeindegebiet von Alzon
43° 57′ 55″ N, 3° 27′ 5″ O
Quellhöhe ca. 750 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Saint-André-de-Majencoules und Roquedur in den HéraultKoordinaten: 43° 59′ 42″ N, 3° 40′ 33″ O
43° 59′ 42″ N, 3° 40′ 33″ O
Mündungshöhe ca. 180 m[1]
Höhenunterschied ca. 570 m
Sohlgefälle ca. 24 ‰
Länge 24 km[2]
Einzugsgebiet 174 km²[2]
Abfluss am Pegel Le Vigan (Gard)[3] MQ
5,4 m³/s
Linke Nebenflüsse Coudoulous

Die Arre (im Oberlauf auch: Estelle) ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Gard in der Region Okzitanien verläuft. Sie entspringt in den südlichen Cevennen, im Gemeindegebiet von Alzon, entwässert generell in östlicher Richtung und mündet nach 24[2] Kilometern an der Gemeindegrenze von Saint-André-de-Majencoules und Roquedur, gegenüber dem Ort Pont d’Hérault, das jedoch bereits zur Gemeinde Sumène gehört, als rechter Nebenfluss in den Hérault.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Reihenfolge in Fließrichtung)

Hydrologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Wasserführung des Flusses, gemessen am Pegel in Le Vigan, beträgt 5,4 m³/s[3]. Sie ist jedoch starken jahreszeitlichen Schwankungen unterworfen, besonders im Sommer und nach starken Trockenperioden führt der Fluss kaum Wasser.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Arre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Arre bei SANDRE (französisch), abgerufen am 18. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. a b hydro.eaufrance.fr (Station: Y2015010, Option: Synthèse)