Arrowsmith-Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrowsmith-Halbinsel
Gewässer Bellingshausen-See, Südlicher Ozean
Geographische Lage 67° 15′ 0″ S, 67° 15′ 0″ WKoordinaten: 67° 15′ 0″ S, 67° 15′ 0″ W
Arrowsmith-Halbinsel (Antarktische Halbinsel)
Arrowsmith-Halbinsel

Die Arrowsmith-Halbinsel ist eine rund 65 Kilometer lange Halbinsel an der Loubet-Küste des antarktischen Grahamlands westlich des Forel-Gletschers und des Sharp-Gletschers.

Vermessen wurde das Gebiet zwischen 1955 und 1958 durch den Falkland Islands Dependencies Survey. Benannt ist die Halbinsel nach Edwin Porter Arrowsmith (1909–1992), Gouverneur der Falklandinseln von 1957 bis 1964.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]