Avon Products

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avon Products Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US0543031027
Gründung 1886
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Leitung Jan Zijderveld, CEO
Mitarbeiter 25.000[1]
Umsatz 5,716 Mrd. USD[1]
Website www.avoncompany.com
Stand: 31. Dezember 2017

Mascara de pestañas.jpg

Avon Products Inc. ist ein ursprünglich in New York und heute in London ansässiges Unternehmen. Das Unternehmen wurde von David McConnell gegründet. Er begann als Buchverkäufer und gab kleine Parfümproben als Erfrischung an seine Kunden. Als er bemerkte, dass die Leute sehr an Parfüm interessiert waren, entwickelte er daraus ein Unternehmen. Klassisch vertreibt Avon seine Produkte über „Avon-Ladies“ (Verkaufsberaterinnen), in Deutschland „Avon-Beraterin“ genannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McConnell gründete 1886 in Manhattan, New York, die „California Perfume Company“ und begann, Parfüm von Tür zu Tür zu verkaufen. Die California Perfume Company wurde 1939 in Avon Products Inc. umbenannt. Der Name Avon ist eine Hommage an William Shakespeare und dessen Geburtsstadt Stratford-upon-Avon. Die Avon-Niederlassungen in Deutschland und in Großbritannien wurden 1959 gegründet. 1977 erschien erstmals die Modeschmuck-Kollektion.

Die Firma verzichtete seit 1988 auf Tierversuche. Seit 2012 ist aber durch die Tierrechtsorganisation PETA bekannt, dass Avon Products Inc. Tierversuche in China durchführen lässt, um lokalen Zulassungsvorschriften zu entsprechen.[2][3]

Im Jahr 2010 war Avon weltweit in mehr als 100 Ländern tätig. Der Vertrieb läuft über rund 6 Millionen Beraterinnen. Der Umsatz des Unternehmens liegt bei über 10 Milliarden US-Dollar.

Nach einem Kurs-Einbruch 2011 hatte die deutsche Unternehmerfamilie Reimann angeboten, Avon für rund 10 Milliarden Dollar in ihren Kosmetik-Konzern Coty zu übernehmen. Avon lehnte das Angebot als zu niedrig ab und kündigte stattdessen an, dass Andrea Jung zum 23. April 2012 von Sherilyn McCoy als Vorstandsvorsitzende abgelöst wird.[4]

2016 verkaufte Avon Products sein gesamtes US-amerikanisches Geschäft für 170 Millionen US-Dollar an Cerberus Capital Management, sodass der Konzern nunmehr ausschließlich außerhalb der Vereinigten Staaten tätig ist. In der Folge wurde der Unternehmenssitz nach London verlegt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Avon Products – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Avon 2017 Form 10-K Report, abgerufen am 30. März 2018
  2. Maysa Rawi: Avon and Estée Lauder under fire as Peta reveals cosmetic brands 'ordered animal testing'. dailymail.co.uk. 22. Februar 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  3. Lee Bowman: Again, fur flies over animal testing of cosmetics. abcactionnews.com. 24. Februar 2012. Archiviert vom Original am 2. Juni 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  4. Umworbene Kosmetikfirma Avon bekommt neue Chefin (Memento vom 10. April 2012 im Internet Archive) – FTD, 9. April 2012.
  5. Avon to move headquarters to UK, auf www.bbc.com, abgerufen am 30. März 2018