BCJ Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BCJ Hamburg
Bcjhamburg.gif
Vereinsdaten
Gegründet: 1952
Vereinsfarben: Schwarz und Gelb
Mitglieder: 230 (2001)
Spielstätte: Sporthalle Hamburg und
Sporthalle Wandsbek
Anschrift: BCJ Hamburg
Am Neumarkt 36
22041 Hamburg
Website: www.hamburg-tigers.de

Der BC Johanneum Hamburg (später BCJ Hamburg Tigers) war ein professioneller Basketball-Verein aus Hamburg. BCJ stieg 1999 in die BBL auf und blieb zwei Jahre in der Liga. In der Saison 1999/2000 erreichte die Mannschaft das Play-off-Achtelfinale. 2001 stieg BCJ in die zweite Basketball-Bundesliga ab und wurde ein Jahr später erneut Zweitligameister.

Aufgrund hoher Verschuldung konnte der BCJ die BBL-Auflagen nicht mehr erfüllen und erhielt trotz des sportlichen Aufstieges keine BBL-Lizenz mehr. Der BCJ musste Insolvenz anmelden, Nachfolgeverein wurde der BC Hamburg. Fehlende Sponsorengelder führten dazu, dass der Verein kontinuierlich in die unteren Ligen „durchgereicht“ wurde und heute (2016) nur noch in der Oberliga aktiv ist.

Nicht erst seit dem Abstieg in die Oberliga verlor der BC die Position des besten Teams der Region Hamburg an den Erzrivalen SC Rist Wedel, seit 2014 gibt es mit den Hamburg Towers wieder eine Profimannschaft auf Hamburger Stadtgebiet.

Letzter Hamburger Bundesliga Kader (2000–2001)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalität Name Position Geburtsdatum Größe Heutiger Verein (2008)
RusslandRussland Dima Buschin 4/5 2,06 m [1]
NigeriaNigeria / DeutschlandDeutschland Cecil Egwuatu 1 29. Februar 1980 1,82 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland Marcus Engelke 5 1972 2,05 m ETV-Hamburg
DeutschlandDeutschland Stephan Flesch 2/3 1981 1,98 m nicht mehr aktiv
UkraineUkraine Konstantin Furman 5 13. April 1976 2,06 m Hapa Ansbach Piranhas (DeutschlandDeutschland)
FrankreichFrankreich Jelani Gardner 1/2 26. Dezember 1975 1,98 m Universitet – Yugra Surgut (RusslandRussland)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detric Golden 1 1977 1,77 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland Carsten Heinichen 1 1968 1,68 m nicht mehr aktiv
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fredrick Herzog 3/4 1969 1,98 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steven Johnson 1/2 20. August 1966 1,97 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland / KroatienKroatien Zoran Krezic 1/2 16. August 1979 1,90 m nicht mehr aktiv
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina / KroatienKroatien Damir Kurtagić 4 17. Mai 1974 2,04 m Bramfelder SV Hamburg (DeutschlandDeutschland)
DeutschlandDeutschland Lorenz Manthey 29. März 1983 1,90 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland Jamal Martin 2/3 14. Dezember 1982 1,95 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland Björn Meyer-Schomann 3/4 29. Oktober 1970 2,00 m Halstenbeker TS (2. Regionalliga)
DeutschlandDeutschland Peer Scheer 2 22. Februar 1983 1,93 m nicht mehr aktiv
DeutschlandDeutschland Michael Stockhammer 2/3 4. Februar 1980 1,93 m BasketClubs Vienna (OsterreichÖsterreich)
DeutschlandDeutschland Marc Suhr 5 9. Januar 1969 2,15 m nicht mehr aktiv
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Duane Woodward 1 4. Juni 1976 1,93 m Proteas Eka AEL Limassol (Zypern RepublikZypern)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Elzie Chefcoach 22. November 1960 - SC RASTA Vechta (DeutschlandDeutschland)

Bestmarken in der BBL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Punkte Rebounds Assists Steals Blocks
2000/2001 Fredrick Herzog Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
566 (17,2 pro Spiel)
Marc Suhr DeutschlandDeutschland
230 (7,9)
Duane Woodward Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
96 (4,8)
Steven Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/DeutschlandDeutschland
49 (1,6)
Fredrick Herzog Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
15 (0,5)
1999/2000 Maurice Newby FrankreichFrankreich
412 (16,5)
Adebayo Akinkunle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
229 (10,4)
Gary Wright BelgienBelgien/Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
84 (3,2)
Gary Wright BelgienBelgien/Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
29 (1,1)
Adebayo Akinkunle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
19 (0,9)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BBL-Spielerprofil, Dima Buschin@1@2Vorlage:Toter Link/statistik.basketball-bundesliga.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., aufgerufen am 9. Dezember 2009