BKS (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKS GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1903
Sitz Velbert, Deutschland
Mitarbeiter 650
Branche Schließtechnik
Website bks.de
BKS-Hochhaus im Stadtbild von Velbert (Mitte re.); Tele-Bert (Mitte li.)
BKS-Hochhaus (links); Tele-Bert (rechts)

Die BKS GmbH (Boge & Kasten - Solingen) ist ein Unternehmen, das für die Herstellung von Schlössern bekannt ist. Es stellt Schlösser, Schließzylinder, Schließanlagen, Objekt- und Fluchttürbeschläge her. Seit 1983 gehört die BKS GmbH zur Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas (GU).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Werkmeister Adolf Boge und der Schlosser Fritz Kasten gründeten am 8. Mai 1903 in Solingen die „Rheinische Türschließerfabrik Boge & Kasten GmbH“ an der Klemens-Horn-Straße. Sie entwickelten einen Türschließer, mit dem Türen fast geräuschlos ins Schloss fallen und begründeten damit den Ruf des Unternehmens. Weitere Entwicklungen machten das Unternehmen zum Marktführer in Europa. Später zog das Unternehmen aus Platzgründen in die weitaus größeren Fabrikhallen an der Beethovenstraße 135 in der damals noch selbständigen Stadt Wald. Gegenüber der Fabrik ließ Adolf Boge 1913 seine Fabrikantenvilla errichten.[1]

Das US-amerikanische Unternehmen Yale and Town kaufte das Unternehmen und schloss es 1927/1928 mit den Unternehmen Damm & Ladwig und den Vereinigten Riegel- und Schlossfabriken aus Velbert zu BKS mit Sitz in Velbert zusammen. Es beschäftigte zu Spitzenzeiten mehr als 3000 Mitarbeiter.

Der 1938 entwickelte Rundzylinder revolutionierte die Konstruktion von Sicherheitsschlössern. Eine weitere Neuentwicklung in Europa war in den 1950er Jahren das Panikschloss, mit dem verschlossene Türen von innen geöffnet werden können.

1983 wechselte das Unternehmen wieder in deutschen Besitz und gehört zur Gretsch-Unitas-Gruppe mit Sitz in Ditzingen. 2008 hatte BKS noch 650 Beschäftigte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Fahmüller, Ralf Rogge, Marco Kieser: Villen in Solingen., Solingen 2009.
  • Barbara Grotkamp-Schepers; Jochem Putsch; Ralf Rogge: Starke Marken aus Solingen. Solingen 2006.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BKS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sicherheit aus Solingen

Koordinaten: 51° 19′ 51″ N, 7° 2′ 33″ O