Babetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babetta 210

Die Babetta war ein Moped / Mofa, das in der Tschechoslowakei und anderen Ländern von der Firma Považské Strojárne vertrieben wurde. Sie wurde erstmals in Považská Bystrica und später in Kolárovo, Slowakei, hergestellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich wurde die Babetta als ein leichter Motorroller vorgestellt, um mit dem Solex-Motorroller mitzuhalten, welcher um 1960 sehr bekannt war. Die ersten Babetta-Motorroller, um 1970, hatten 23 Zoll große Reifen, die jedoch schon bald durch kleinere 16-Zoll-Reifen ausgetauscht wurden (modell 207). Die Babetta war sehr beachtlich aufgrund der elektronischen Zündung – das erste Mal, dass eine übergehende, kontaktlose Zündung in einem Motorroller verwendet wurde (Tranzimo).

Die originale Babetta 28/228 wurde 1975 von einem neuen Modell, Babetta 207 (auch 206 Mofa – 25 km/h), abgelöst. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen ist, dass die 207 eine freie und volle Einstellung vorne und hinten hatte, während die 228 einen starren Rahmen besaß. Die 206 besaß keinen Tachometer, da es damals Mechanisch nicht messbar war.

1983 wurden die Originalmodelle durch die neuen 210-Modelle ersetzt. Diese besaßen einen ganz neuen Motor (50 cm³ /1,75 kW) und eine optionale, zweifache Übertragungsgeschwindigkeit.

Die Maximalgeschwindigkeit, die die Babetta mit ihrem Motor im tadellosen Zustand erreichen konnte, lag von 25 km/S (206) bis 50 km/S (210).

Die letzte Modellreihe: Babetta 193 Sting (1999)

Viele vietnamesische Gastarbeiter in der Tschechoslowakei kauften gerne das Zweirad, um es mit in die Heimat zu nehmen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Czechoslovak Life, Orbis 1971, S. 148

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Popular Mechanics, August 1976, S. 57f.
  • Bob Clampett: The Moped Book, Pocket •Books 1977, S. 80f.
  • Zdeno Metzker: Babetta 228 / 207, 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]