Back-Factory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Backfactory GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2002
Sitz Hamburg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung

Peter Gabler

Umsatz 99,4 Mio. Euro brutto (2017)
Branche Systemgastronomie
Website www.backfactory.de

Back-Factory mit Sitz in Hamburg ist ein im Jahr 2002 gegründetes Unternehmen der Systemgastronomie im Bereich von Backwaren, kalten und warmen Getränken. Back-Factory ist ein Tochterunternehmen von Harry-Brot, Deutschlands führendem Backwarenhersteller.

Bundesweit werden an rund 100 Standorten mehr als 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. 2017 erlöste Back-Factory einen Umsatz von 99,4 Mio. Euro (brutto)[1] und zählt zu den Top 15 Unternehmen im Gastronomie-Segment Quickservice.[2] Filialen von Back-Factory werden sowohl in Eigenregie als auch von Franchise-Partnern geführt. Der größte Franchise-Partner betreibt derzeit sechs Filialen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Back-Factory Filiale wurde 2002 in Bielefeld als Selbstbedienungs-Bäckerei (SB-Bäckerei) eröffnet, unter der Leitung von Geschäftsführer Peter Gabler war auch der erste Franchisenehmer Siegmar Rasche an der Entwicklung beteiligt[3]. 2009 entwickelte das Unternehmen die klassischen SB-Bäckereien zu einem systemgastronomischen Snack-Konzept um. Im Zuge der Repositionierung wurde der Großteil der bestehenden Filialen umgebaut und teilweise vergrößert sowie mit Kaffeestationen und größeren Sitzbereichen ausgestattet. Außerdem wurde das Sortiment von klassischen Backwaren hin zu Snacks weiterentwickelt.[4] 2017 wurden mit Snacks, Kaffee und kalten Getränken über 96 Prozent des Umsatzes erzielt.[5] Die größte Back-Factory mit 1.000 m² Fläche befindet sich aktuell in Gelsenkirchen.[6]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Kern des Sortiments bilden herzhafte und süße Snacks auf Backwarenbasis. Darüber hinaus werden Salate, Kaffee, kalte Getränke und klassische Backwaren angeboten. Über 30 der bei Back-Factory erhältlichen Produkte sind von der DLG prämiert.[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 wurde Back-Factory vom Deutschen Franchise-Verband mit dem DFV-Qualitätssiegel ausgezeichnet. 2011, 2014 und 2018 wurde das DFV-Qualitätssiegel erneuert und Back-Factory zudem vom Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation (F&C) für eine überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit der Franchise-Partner mit dem „F&C Award Gold“ ausgezeichnet.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Back-Factory – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Back Factory: Snack-Profi weiter auf dem Vormarsch. Deutscher Fachverlag GmbH, 31. Januar 2018, abgerufen am 8. Juni 2018.
  2. food-service, 2018: Die größten Unternehmen/Systeme der Gastronomie in Deutschland (04/2018)
  3. Backgastronomie unternehmen auf franchise-insights.de, abgerufen am 20. Oktober 2017
  4. Rebecca Eisert: Back Factory und Backwerk: Backdiscounter machen McDonald's Dampf, Wirtschaftswoche, 22. November 2013
  5. Back Factory: Snack-Profi weiter auf dem Vormarsch. Deutscher Fachverlag GmbH, 31. Januar 2018, abgerufen am 8. Juni 2018.
  6. Back-Factory setzt in Gelsenkirchen Maßstäbe. Der Westen, 30. März 2015, abgerufen am 20. Oktober 2015.
  7. Backfactory: Wer wir sind. Abgerufen am 20. Oktober 2015.
  8. Franchise bei Back-Factory. Abgerufen am 8. Juni 2018.