Bahnhof Iselle di Trasquera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Iselle di Trasquera (2008)
Das südliche Portal des Simplontunnels bei Iselle di Trasquera in Italien (2017)

Iselle di Trasquera (kurz: Iselle) ist ein Bahnhof in Italien am Südportal des Simplon-Eisenbahntunnel. Am 29. Mai 1905 wurde direkt beim Bahnhof ein Denkmal zur Erinnerung an die verunglückten Arbeiter des Simplontunnels eingeweiht.

Von 1906 bis 1930 war Iselle Endstation des Drehstrombetriebs Brig–Iselle. Bis 1929 wurden im Bahnhof Iselle die Lokomotiven der Züge gewechselt, weil die Züge Richtung Schweiz mit Strom fuhren und auf der italienischen Seite mit Dampf gefahren wurde. Der Wasserkran zur Versorgung der Dampflokomotiven mit Wasser ist bis heute (2017) vorhanden.

Der Bahnhof liegt etwas südlich des Südportals des bis in die 1970er Jahre längsten Eisenbahntunnels der Welt, er ist Grenzbahnhof zwischen Italien und der Schweiz sowie Verladebahnhof der Autoreisezüge nach Brig. Den Fahrplan der Autozüge finden sie hier: Fahrplan

Der Bahnhof gehört zur Gemeinde Trasquera in der Provinz Verbano-Cusio-Ossola. Das Dorf Trasquera liegt oberhalb von Iselle di Trasquera.

Die Ortschaft Iselle liegt ca. einen Kilometer weiter flussaufwärts an der Diveria in Richtung Simplonpass.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Iselle di Trasquera train station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 12′ 22″ N, 8° 12′ 28″ O