Bahnhof Rosmalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosmalen
Bahnsteig
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

2

Abkürzung

Rs

Eröffnung

1881

Webadresse

NS-Infoseite

Lage
Stadt/Gemeinde

’s-Hertogenbosch

Ort/Ortsteil

Rosmalen

Provinz Nordbrabant
Staat Niederlande
Koordinaten 51° 42′ 54″ N, 5° 22′ 8″ OKoordinaten: 51° 42′ 54″ N, 5° 22′ 8″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden
i16i16i18

Der Bahnhof Rosmalen ist der Bahnhof der niederländischen Ortschaft Rosmalen, welche ein Stadtteil der Stadt ’s-Hertogenbosch ist. Der Bahnhof ist einer von drei Bahnstationen in ’s-Hertogenbosch. Er ist nach dem Bahnhof ’s-Hertogenbosch im Zentrum, mit (2009) etwa 2500 Reisenden täglich,[1] vor dem Bahnhof ’s-Hertogenbosch Oost, der zweitmeist frequentierte Bahnhof der Stadt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 4. Juni 1881 mit der Bahnstrecke Tilburg–Nijmegen eröffnet. 1938 wurde der Bahnhof offiziell geschlossen, die Bahnsteige wurden jedoch noch bis 1972 von Güterzügen, zum Be- und Entladen, genutzt. Am 31. Mai 1981 wurde der heutige Bahnhof 700 m östlich des alten Bahnhofs geöffnet. Seitdem verkehrt am Bahnhof ausschließlich halbstündlich ein Regionalzug. Das alte Bahnhofsgebäude ist noch erhalten und aus dem Zug sichtbar. Der Bahnhof wird von drei Buslinien angefahren, die unter anderem nach Veghel fahren.

Streckenverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Stoptrein Nijmegen - Nijmegen Dukenburg - Wijchen - Ravenstein - Oss - Oss West - Rosmalen - ’s-Hertogenbosch Oost - ’s-Hertogenbosch halbstündlich

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. treinreiziger.nl