Bahnhof Sanremo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanremo
Empfangsgebäude des Bahnhofs Sanremo, Straßenansicht, 2011
Empfangsgebäude des Bahnhofs Sanremo, Straßenansicht, 2011
Daten
Lage im Netz Haltepunkt
Bauform Tunnelbahnhof
Bahnsteiggleise

2

Eröffnung

27. September 2001

Lage
Stadt/Gemeinde

Sanremo

Provinz Imperia
Region Ligurien
Staat Italien
Koordinaten 43° 49′ 18,1″ N, 7° 47′ 4,2″ OKoordinaten: 43° 49′ 18,1″ N, 7° 47′ 4,2″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Italien
i16i16i18

Der Bahnhof Sanremo ist der Bahnhof der Stadt Sanremo in Italien, Region Ligurien, Provinz Imperia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof von 1871[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Bahnhof wurde 1871 eröffnet. Er lag an der Piazza Cesare Battisti (43° 49′ N, 7° 46′ O). Das Empfangsgebäude ist erhalten und wird gewerblich genutzt. Die Gleise wurden entfernt und es entstand ein ca. 20 km langer Fahrrad- und Fußgängerweg zwischen Ospedaletti im Südwesten und San Lorenzo al Mare im Nordosten.[1]

Bahnhof von 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der derzeitige Bahnhof wurde im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke Genova–Ventimiglia an anderer Stelle neu errichtet und 2001 eröffnet.

Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gleise

Der Bahnhof liegt in einem Tunnel. Vom Empfangsgebäude führt ein 700 m langer Fußgängertunnel mit Fahrsteigen zu den Bahnsteigen. Betrieblich handelt es sich um eine Haltestelle mit Außenbahnsteigen an den beiden Durchfahrtsgleisen.

Das Empfangsgebäude liegt am Ende eines schmalen Grundstücks, hinter dem ein Berghang ansteigt. Das Gebäude umschließt teilweise eine runde Vorfahrt. Über einem verglasten Erdgeschoss befindet sich eine mittlere Zone, die von dunklen, liegenden Fensterbändern geprägt ist. Darüber ist eine Zone mit skulptural geformten Baumassen. Durch die Eingangstür, die in der Fassade durch ein darüber liegendes, vergrößertes Fenster markiert wird, gelangt man in einen runden Saal mit Kuppel, an dem die Fahrkartenausgabe und eine Bar liegen und von wo der Fußgängertunnel zu den Bahnsteigen führt.

Lage und Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Empfangsgebäude liegt im Stadtgebiet östlich des Zentrums am Corso Felice Cavallotti. Es halten alle fahrplanmäßigen Züge des Personenverkehrs. Im Fernverkehr bestehen Direktverbindungen unter anderem nach Nizza, Genua, Mailand und Rom.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: alter Bahnhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: neuer Bahnhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel beruht wesentlich auf Informationen der italienischen Wikipedia.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.cyclingriviera.eu/