Beckman Coulter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beckman Coulter
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1935
Sitz Brea, Vereinigte Staaten
Leitung Arnd Kaldowski (Diagnostics)

Jennifer Honeycutt (Life Sciences)

Mitarbeiter 12.000 (2011)
Umsatz 3,26 Mrd. US-$ (2009)
Branche Biotechnologie
Website www.beckmancoulter.com

Hauptquartier in Brea

Beckman Coulter ist ein US-amerikanisches Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen, welches Labor- und Messgeräte für chemische Laboratorien und den Medizinbereich herstellt. Es wurde 1935 von Arnold Orville Beckman unter der Firma National Technical Laboratories zu dem Zweck der Produktion und Vermarktung der von Beckman damals neu entwickelten pH-Meter gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1940er Jahren wurde die Firma in Arnold O. Beckman, Inc. geändert, um Komponenten und Bauelemente für den Laborbedarf wie Präzisionspotentiometer, Spektralphotometer und Messgeräte zur Sauerstoffmessung herzustellen. 1950 wurde die Firmierung wiederum geändert, diesmal in Beckman Instruments, Inc.[1] 1955 unterstützte Beckman den Physiker William B. Shockley bei der Gründung von Shockley Semiconductor Laboratory, damals eine Tochtergesellschaft von Beckman Instruments. Jene Tochtergesellschaft wurde in den Folgejahren das erste Halbleiterunternehmen und gilt als das Gründungsunternehmen des Silicon Valley.[2] Der Sitz des Unternehmens in Deutschland befindet sich in Krefeld.

1997 wurde das Unternehmen Coulter Corporation aufgekauft und der Name 1998 in Beckman Coulter geändert.[3]

2009 kaufte Beckman Coulter den Diagnostik-Bereich von Olympus auf.[4][5]

Zum 30. Juni 2011 wurde Beckman Coulter durch die Danaher Corporation übernommen.[6][7]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beckman Coulter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beckman Instruments, Inc. History Funding Universe (englisch)
  2. Interview with Gordon E. Moore, Los Altos Hills 1995, (englisch)
  3. Beckman Heritage (Memento des Originals vom 19. August 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.beckmancoulter.com, Unternehmensseite, abgefragt 16. August 2010 (englisch)
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 18. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.olympus-global.com
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 12. September 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.beckmancoulter.com (englisch)
  6. Archivlink (Memento des Originals vom 11. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.danaher.com (englisch)
  7. http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=82105&p=irol-newsArticle&ID=1581181&highlight= (englisch)