Benutzer:Stargaming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darstellungsprobleme? Hinweise ganz unten.

Ich in Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich bin hier seit Ende Januar 2006. In Commons bin ich auch vertreten, allerdings nur sporadisch – bis jetzt aufgrund einiger Georeferenzierungen. Neuerdings gibt es mich auch in der englischen und der französischen Wikipedia, bislang für Links in die deutsche.

In Wikinews habe ich schon an einigen Artikeln mitgearbeitet (und auch prompt für ein Meinungsbild gesorgt).


Bearbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Banner Qualitätsoffensive

Vorzugsweise bearbeite ich vorhandene Artikel im Sinne der Qualitätskontrolle und Qualitätsoffensive.

Ich bin gegen das sture Setzen von {{QS}} oder voreiliges Löschen. Beim Finden von neuen, qualitativ nicht ausgereiften, überarbeitungswürdigen oder vandalierten Artikeln helfen mir APPERs IP-Patrol (Nur neue Artikel), Spezial: Neue Artikel, Spezial: Sackgassen, die Qualitätssicherung und weitere. Siehe [[#


Wikimedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Serverarchitektur - weckt spontan Gedanken an ein Immunsystem, nicht?





Meine Einblicke in die Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„in a nutshell“
Ignoriere alle Regeln. Wikipedia will Wissen verständlich anbieten und keinen Staat schaffen.


Ich konnte mir, obwohl ich nicht sehr ausführlich in Kontakt mit der Benutzerschaft von Wikipedia getreten bin, doch anhand einiger archivierter Diskussionen ein Bild von der Wikipedia bilden. Da bekanntermaßen die schwarzen Schafe stärker herausstechen als die brave Herde im Hintergrund fällt das nicht allzu rosig aus: ein elitärer Kreis aus bürokratischen, pseudodemokratischen Administratoren, der neue Benutzer verschreckt und altbekannte verbannt. Priviligierte, die sich über Meinungsbilder und friedliche Streitschlichtung hinwegsetzen und immer das letzte Wort haben.

Allerdings möchte ich nicht über die großartige Arbeit, die hier Freiwillige geleistet haben, hinwegtäuschen.

CVU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemals die Counter Vandalism Unit (kurz CVU), dann das WikiProjekt Vandalismusbekämpfung, heute irgendwie verschütt gegangen.

Es gab damals ziemliches Gezänk wegen der CVU (knapp zehn Leute), die mit ihrem ziemlichen pragmatischen Handeln gegen Wikipedia-Schändung wohl doch den einen oder anderen eher bürokratisch gesinnten Mitwikipedianer verärgerte. Ich hatte sie recht schnell nachdem ich zur Wikipedia kam gefunden und war erstaunt: tägliche Edits am Projekt, informative Definition von Spam, ansprechender Auftritt, und so weiter.

Löschwahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo der „Association of Inclusionist Wikipedians“
Dieser Mensch hat die Gesinnung eines Inklusionisten.

Tagtäglich werden unsinnige Beiträge in die Wikipedia geliefert. (Hier kann vermutlich nur noch Jack Bauer effektiv helfen.) So POV/URV/unenzyklopädisch/unordentlich, das löschen wir lieber gleich. Anstatt dass sich Mühe gemacht wird, wird schnell gelöscht -- ist ja peinlich sonst! Aber was soll's, Schwund herrscht ja überall.

Nur geht durch überzogene Maßnahmen auch mal das ein oder andere verloren. kenn ich nicht, relevanz?, werbung, wikipedia ist kein. Wikipedia ist keine Wissenssammlung. So sieht es allmählich aus, jede einzelne Information wird aufs haarsträubende geprüft. Würde der Brockhaus sowas schreiben? Würde die Encyclopedia Britannica das so drucken?

Adminpedia.png

Gutes Beispiel: Löschantrag vom 31.5.06 „Erdeessen“. Da wird gleich wieder ein Löschantrag reingehauen, kenn ich nicht -- gibt's nicht. Zu blöd -- letztendlich gab es das dann nämlich doch. Da wäre eine Nachfrage in der QS kann das jemand bestätigen? vielleicht klüger gewesen. Artikel heute übrigens auch kurios-lesenswert: Erdeessen.

Du bist nicht du, sondern der![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut einigen Mitarbeitern der Wikipedia leben auf der Welt nur 5 Leute: Ein Admin, ein assozialer Nationalsozialist, zwei Diskussionspartner ({{Pro}} und {{Contra}}) und Er. Alle anderen Benutzer hier sind Sockenpuppen und Reinkarnationen gesperrter Benutzer.

Egal welche Benutzersperrdiskussion man sich anhört, mindestens einmal wird vermutet „Reinkarnation von dem und dem Benutzer, dazu noch Sockenpuppe von einem anderen. Aufgrund seines Namens und nicht immanent produktiven Treibens gehört er sowieso verbannt!!!“.

Falls es einige nicht mitbekommen haben: Auf dieser Welt gibt es mehr als 5 Menschen. Da kommt es nun mal gelegentlich vor, dass zwei davon die gleiche Meinung haben. Wie abartig.

Duden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Once upon a time, als die neue deutsche Rechtschreibung noch nicht allzu alt war, meinten einige Wikipedianer, dass ihnen diese nicht so recht gefallen mag. Der Duden war für sie gescheitert und sie entschieden − typisch großspurig wie man im Internet gern mal ist −, dass wir dem Bundestag doch mal Kontra geben, die Legislation ignorieren und weiterhin veraltetes Deutsch schreiben. Das waren schon Zeiten, damals…

Dies und das[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elians Geschichte ist ziemlich schön geschrieben und gibt wirklich einen wunderbaren Einblick in die Wikipedia.
  • Die Die Scholz'sche Insel „Wikipedia“ arbeitet mit einer hübschen Parallelen: einem Fremden auf einer Insel.
  • GlückspiratsGedanken“ finde ich ziemlich ehrlich.
  • SkriptorsVorübergehende Gäste“ zeigt mit einer mächtigen Portion Sarkasmus das üble Wikipedia-Klientel.
  • Der Notizzettel der Administratoren ist so etwas wie ein internes Techblog.
  • Der Dachboden: Absteige für allen möglichen Krempel.
  • Ich habe erst ernsthaft überlegt, ob ich die Benutzersperrdiskussion Negerfreunds nicht in die Narretei stecke. Scheint eine sehr heitere Diskussion gewesen zu sein..
  • Administrator D hat auf seiner Unterseite warum mich wikipedia ankotzt mal sehr frei geschildert, an welchen Alltagskrankheiten die Wikipedia leidet.
  • Großer, hässlicher Verbannungskrach in der Wikipedia um den Autor Quellnymphe.
  • Wikiweise ist eine alternative Enzyklopädie zur Wikipedia. Früher haben sie sich für mich persönlich nur dadurch disqualifiziert, dass es ein Zahlungssystem gab, welches die Nutzerschaft durch Proportionalisierung zwischen Beiträgen und Rechten ungemein einschränkte. Anscheinend hat das aber nicht geklappt und jetzt sind sie einfach nur noch frei und der Rest ist langfristige Perspektive.

Interessantes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch Wikipedia bildet eine Art Deep Web – wer weiß schon dass es selbst in Enzyklopädien ein Irrenhaus gibt, man Artikel um Personen umständlich mit Metadaten versehen muss oder wo man überarbeitungsdürftige Artikel findet?

Siehe auch: Unterseite „Statistik


Recherche & schreiben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

{{Personendaten
 |NAME=
 |ALTERNATIVNAMEN=
 |KURZBESCHREIBUNG=
 |GEBURTSDATUM=
 |GEBURTSORT=
 |STERBEDATUM=
 |STERBEORT=
 }}

Bedürftige finden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • IP-Patrol von APPER – immer über die neuesten IP-Veröffentlichungen im Bilde sein

Fragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meinungsbilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meinungsbilder
    Quo vadis, Wikipedia?
    Wie lange seid Ihr dabei?, Was macht Euch noch Spaß?, Was nervt mittlerweile?, Wohin entwickelt sich das Projekt?, Welche Änderung wäre sinnvoll?


Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Absatz „Bearbeiten

Besonders am Herzen liegt mir auch die Fahndung nach dem Menschenfressenden Hubbeldum.

answer to life, the universe and everything
Dieser Benutzer glaubt an die 42.



monobook[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mein CSS-Stylesheet, die monobook.css, habe ich geringfügig angepasst.

  • p-cactions Portlet (Seite bearbeiten, Versionen, ...) und p-personal Portlet (Eigene Diskussion, Einstellungen, ...) oben "festkleben" und abrunden
  • diverse Sachen ausblenden (Editierhinweise, Navigationselemente, Abmelden, ...)
  • Quelltext-Boxen (<pre>) scrollbar machen
  • Suchfeld hübscher machen und weiter oben positionieren
  • Personendaten anzeigen

Meine monobook.js holt im Moment nur die Suchleiste hoch. Ich finde dieses Godmode-Light hört sich ganz interessant an, wirkte nach einer ersten Inspektion aber zu groß. habe es jetzt endlich eingebunden.



Darstellungsschwierigkeiten?
Solltest du in deinem CSS-Stylesheet das p-cactions-Element verändert haben, füge doch bitte die Pseudoklasse :first-child (Also div#p-cactions:first-child) hinzu (nur Gecko)!