Wikipedia:Administratoren/Notizen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Administratoren-Notizen dienen dazu, die Zusammenarbeit unter den Administratoren besser zu koordinieren und um sie auf wichtige oder außergewöhnliche Vorgänge in der Wikipedia hinzuweisen. Die Seite ist nicht der richtige Ort, um auf Konflikte zwischen Benutzern oder Missbrauch von Adminrechten aufmerksam zu machen.
Die Seite ist nicht der richtige Ort, um projektweite Diskussionen zu führen, geh dazu bitte nach Wikipedia:Projektdiskussion.

Ist das die richtige Seite für mich?

Für viele konkrete Anliegen gibt es spezielle Seiten:


Wie lege ich einen neuen Abschnitt an?

Über den Link unten öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in dem du deinen Beitrag eintragen kannst. Verwende bitte eine sinnvolle Überschrift im Feld Betreff: und beschreibe die Situation möglichst sorgfältig. Insbesondere werden Links auf Bearbeitungen (Diff-Links) und Logbücher geschätzt. Versuche dabei möglichst schon ein paar Vorschläge einzubauen, wie die Situation gelöst werden könnte, sofern dies notwendig ist.

Alte Abschnitte werden nach vierzehn Tagen automatisch ins Archiv (aktuelles Archiv) verschoben. Erledigte Abschnitte werden nach zwei Tagen archiviert.


AsuraBot + MerlBot[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. In Arbeit durch Doc Taxon.

AsuraBot[Quelltext bearbeiten]

Moin, der Bot läuft gerade alle paar Sekunden auf der Spielwiese in einen Mißbrauchsfilter. Den Botbetreiber habe ich bereits angesprochen, aber dann festgestellt, dass er zuletzt am 2. September 15 editiert hat... Gruß, --Björn 22:42, 17. Jul. 2016 (CEST)

Das beste wird sein, den Filter abzuschalten, und entweder den AsuraBot den Job machen zu lassen, oder einen Labs-Admin zu kontaktieren, damit er diesen Job des AsuraBots aus der Crontab löscht. Ansonsten geht das so weiter.... Viele Grüße, Luke081515 23:00, 17. Jul. 2016 (CEST)
Das hier sieht mir auch nach Resourcenvergeudung aus... --Zollernalb (Diskussion) 23:04, 17. Jul. 2016 (CEST)
Das Problem hatten wir auch mal auf einer Seite im BNR von Merlissimo. Damals half eine Vollsperre der Seite. Das Problem ist, das man den Bot nur ganz sperren kann, oder nicht. Jedenfalls sollte der Filter mal aus, der spammt das Log voll. Man sollte den Bot vllt einen Tag sperren, vllt hilft das. Morgen versuche ich einen LabsAdmin zu erreichen, aber heute ist noch Wochenende, daher heute schlecht. Bitte dann ohne Autoblock (weil Labs) sperren. Viele Grüße, Luke081515 23:08, 17. Jul. 2016 (CEST)
Vgl. BD:Sitic#Dein Bot, die Spielwiese und der Mißbrauchsfilter: Itti hat den Bot gesperrt und wieder entsperrt, seitdem arbeitet er wieder normal. Filter ist nach wie vor aktiv. Mal beobachten … Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:13, 17. Jul. 2016 (CEST)
Zu früh gefreut, er legte wieder los. Habe erst mal unbeschränkt gesperrt. Ist das, was Zollernalb verlinkt, sinnvoll? Wenn ja: Den Spielwiese-Job auf Labs killen. Wenn nein: Sperre beibehalten. Oder? Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:22, 17. Jul. 2016 (CEST)

@Schniggendiller: Ich nehm den Filter mal raus und werde AsuraBot erst mal wieder aktivieren, wegen seiner Hauptseiten- und AdT-Funktionen. Diese Funktionen fahre ich dann langsam rüber auf TaxonBot und damit fahren wir AsuraBot langsam runter. Unterdessen warte ich weiterhin auf Kontakt. Das wäre wohl zunächst die beste Lösung. Danke, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!23:33, 17. Jul. 2016 (CEST)

Die Diskusseiten-Zusammenstellung (Portal:Wuppertal/Diskussionen) läuft auch über AsuraBot. --Atamari (Diskussion) 23:40, 17. Jul. 2016 (CEST)
@Atamari: Das mach ich gleich mit, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!23:44, 17. Jul. 2016 (CEST)

MerlBot[Quelltext bearbeiten]

MerlBot soll heute (19. Juli) auch nicht mehr funktionieren, denn bei WMF wird ein Patch eingespielt, da Requests nur noch per HTTPS, nicht aber mehr per HTTP möglich sein sollen. Merlissimo ist aber schon seit längerer Zeit nicht mehr sprechbar, und wo er eigentlich steckt, kann man nur vermuten. Möglicherweise wird es dann jetzt viele Anfragen dazu aus der Community geben. Ich versuche nach und nach so viel wie möglich zu übernehmen. Aber alles zugleich zu programmieren, ist auch nicht ganz so einfach. Deshalb muss ich da um etwas Geduld bitten. Sollen Jobs von MerlBot zeitweise übernommen werden, bitte hier eintragen: Benutzer:TaxonBot/MerlBot. Danke sehr, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!22:01, 19. Jul. 2016 (CEST)

Gibt es niemand anderen, der da Dinge abnehmen und Funktionen übernehmen kann? Ich kenne mich ja bei den bots nicht sooo gut aus, aber dass jede Funktion Überwachung, Wartung etc braucht, soviel ist mir klar. Und mir scheint, dass Doc Taxon hier bereits einen sehr großen Teil Arbeit tun, für die ich hier an dieser Stelle auch ausdrücklich danken möchte. --Kritzolina (Diskussion) 07:59, 20. Jul. 2016 (CEST)
@Doc Taxon: Uhhh, das ist ganz schlecht. Der Bot liefert neue Artikel in der allgemeinen QS ein, wenn was fehlt/falsch ist... Kann man da was machen? --Kurator71 (D) 08:27, 20. Jul. 2016 (CEST)
@Kurator71: wenn Du etwas vermisst, dann hier melden: Benutzer:TaxonBot/MerlBot. Danke sehr, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!14:15, 20. Jul. 2016 (CEST)

@Doc Taxon: Soll dieser AN-Abschnitt noch offenbleiben? -- MBq Disk 18:24, 19. Sep. 2016 (CEST)

@MBq: ja, stört doch nicht, oder? Der Abschnitt informiert über die momentane Lage und zwar am besten, bis ich damit fertig bin, meine ich. Lass es mal noch drin, danke, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!21:38, 19. Sep. 2016 (CEST)
Alles klar, danke -- MBq Disk 21:47, 19. Sep. 2016 (CEST)
Update: Ich werde wahrscheinlich im Oktober noch die QSWORKLIST, BWWORKLIST und WORKLIST von MerlBot ersetzen können. – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!11:44, 13. Okt. 2016 (CEST)
@Doc Taxon: Bitte nicht als Drängelei verstehen, sondern als Weihnachtswunsch: Den Oktober welchen Jahres hast Du gemeint? ;-) Bitte gib doch mal ein kurzes Update.--Mabschaaf 11:30, 22. Dez. 2016 (CET)
@Mabschaaf: Ich versteh das schon als Drängelei, und das ist auch gut so, → denn so steigt meine Motivation. Nun, motiviert, das auf die Beine zu stellen, bin ich ohnehin, das schnell auf die Beine zu stellen, ebenso. Aber ich musste feststellen, dass die Wahl, die Aufgaben per API zu machen, bald an der riesigen Menge der Daten scheiterten und toollabs ist in der Hinsicht auch kein stabiler Kooperationspartner. Drum habe ich zwischendrin erst mal alles auf eine andere Instanz schieben müssen und dort entsprechend anpassen, was mir einiges an Zeit kostete. Dann habe ich mehr und mehr die API-Abfragen in SQL-Abfragen ändern müssen, weil es einfach schneller und stabiler funktioniert. Kostete auch Zeit. Und jetzt hatte ich noch zwei relativ schwierige Jobs zu meistern, die MerlBot mit erfüllt hatte, wofür ich einige, mehrere Tage brauchte. Diese ganzen Verzögerungen haben selbstverständlich das Gesamtprojekt verzögert. Ich bin aber wieder mittendrin und komm jetzt wieder gut voran. Ich hab mir vorgenommen, dass dieses Jahr noch zu schaffen - aber wenn auch nicht, der Ausblick verheißt Gutes. Danke für den Anschubs zwinker  und frohe Weihnachten – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!22:20, 22. Dez. 2016 (CET)
@Mabschaaf: Ab 1. Januar werde ich die WORKLIST auf den Portal- und entsprechenden Benutzer-QS- und Wartungsseiten mit auswerfen. Es ist zwar immer noch nicht ganz komplett, aber man hat etwas aktuelles, woran die QS-Arbeit weitergehen kann. Nach und nach werde ich dann alles komplettieren, das ist der Plan. Was @Kurator71: oben meint, ist auch ganz wichtig, neue Artikel in die allgemeine QS einzuliefern, falls nötig, habe ich nicht vergessen, und soll in den nächsten Tagen auch aufgenommen werden. Bis dahin, Euer – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!14:59, 31. Dez. 2016 (CET)
Oh, ja, das hab ich ganz vergessen. Übrigens ein dickes Dankeschön für Deine Arbeit mit dem Bot, der ja inzwischen ganz viel macht! Gruß und guten Rutsch, --Kurator71 (D) 15:01, 31. Dez. 2016 (CET)
Auch von mir ein ganz dickes Dankeschön, auch für Deine völlig entspannte Reaktion auf meine Drängelei. Dass das nicht vom ersten Tag an komplett rund laufen und vollständig sein wird, ist klar. Trotzdem erweist Du den Wartungslisten-Abarbeitern damit einen hervorragenden Dienst.--Mabschaaf 15:31, 31. Dez. 2016 (CET)
Hey, ich werd ja ganz rot ... – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!20:12, 31. Dez. 2016 (CET)
... noch röter bitte... Ja, was Docs Bot jetzt alles macht ist auws meiner Sicht sehr sehr wichtig und gut - danke und pf2017 -jkb- 00:55, 1. Jan. 2017 (CET)

Sperrumgehungen durch Benutzer:Tommes[Quelltext bearbeiten]

der benutzer ist aktuell für 21 tage gesperrt [1], das ganze auch bestätigt durch WP:SPP [2], zuletzt wurde zusätzlich das bearbeitungsrecht der eigenen disku entzogen. zu den unappetitlichen gründen siehe diff-links und sperrlog. seither scheint mir die hinter dem account stehende person per IP unterwegs zu sein [3][4][5] und dabei kommen dann auch beiträge wie dieser hier herum. was nun, fragt sich: --JD {æ} 10:52, 25. Dez. 2016 (CET)

Spricht für eine deutliche Verlängerung. --Otberg (Diskussion) 11:27, 25. Dez. 2016 (CET)
Ich würde hier für eine CU/A plädieren und falls sich dadurch die Identität bestätigen sollte, den Account komplett verabschieden; solche Diskussionsbeiträge sind mit den Grundsätzen der WP nicht vereinbar und sollten dauerhaft unterbunden werden. --Artregor (Diskussion) 12:41, 25. Dez. 2016 (CET)
Zustimmung. Wer sich wie ein Troll verhält, wird wie ein Troll behandelt. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 12:55, 25. Dez. 2016 (CET)
+1 zu Artregor. Wenn sich das bestätigen sollte, braucht er nicht weiterzumachen. Funkruf Benutzer Diskussion:Funkruf WP:CVU 13:57, 25. Dez. 2016 (CET)
Dem kann ich mich auch nur anschließen. CU/A und im Falle einer Bestätigung infinit. - Squasher (Diskussion) 15:39, 25. Dez. 2016 (CET)
Zustimmung, CU und Sperrverlängerung. --Chricho ¹ ² ³ 03:34, 26. Dez. 2016 (CET)

...und wer hat nun zuviel zeit und nerven, um das spiel um diese offensichtlichkeit mitzuspielen und CU zu stellen? ich werd's nicht machen, sorry. --JD {æ} 20:28, 30. Dez. 2016 (CET)

Eine bestätigte Tommes-IP für die SP war z. B. diese (21.12.): 2003:48:EE3F:7A94:80CC:E702:16A7:C594. Außerdem gab es noch weitere IPs aus derselben Telekom-Range (alle ohne Ort):
Auf der Benutzerseite findet sich auch noch 91.38.154.172 (Diff) von Oktober mit abweichender Ortsangabe, die er wahrscheinlich war und in den Zusammenhang passt. Insofern halte ich das so nicht für eindeutig, zumal es sich um eine andere Range als die bisher bekannte handelt. Also wäre tatsächlich ein CUA nötig, um es abzuklären, wenn man daraus Weiteres ableiten will, ob nun eine maßvolle Sperrverlängerung oder was auch immer. --Bjarlin 21:17, 30. Dez. 2016 (CET)
Die IP 91.38.154.172 vom 10.10. halte ich schon wegen der Bestätigung der Range hier für bestätigt, aber diese IP wird in einem anderen Gebiet als die IP 194.25.240.90 angegeben (das könnte allerdings auch mit Weihnachten zusammenhängen). Somit ist die Zugehörigkeit tatsächlich ohne CU sehr unklar. --Bjarlin 23:41, 30. Dez. 2016 (CET)
Die IP 194.25.240.90 ist offenbar eine statische IP mit insgesamt 234 Edits seit dem 11.5.2015, sie hat global 248 Edits, also 14 in anderen Wikis: Wikibooks, Wikivoyage, Commons, en-WP, fr-WP, ru-WP und zu verschiedenen Uhrzeiten tags und nachts. Ich gehe davon aus, dass sie von verschiedenen Benutzern verwendet wurde und somit die Edits sowieso nicht nur einem Benutzer zugeordnet werden können. Wenn diese (oder eine sehr ähnliche) IP aber auch bei Tommes auftauchen würde, ließe sie sich jedoch eindeutig per CU zuordnen wegen der zeitnahen Edits auf Benutzerseite und im Café innerhalb von nur 10 Minuten. --Bjarlin 21:44, 30. Dez. 2016 (CET)
Bei Chricho wurde noch ein nach Кукулка neu angelegtes Sperrumgehungskonto erwähnt, das ansonsten diesmal aber gemäß SOP im ANR (+ direkt darauf bezogen) editiert. Die IP-Edits [6] (194.25.240.90) könnte man jedenfalls damit per CU vergleichen, denn dort gab es am 24. davor und am 25. davor und auch danach jeweils recht zeitnahe Edits, die eine Wahrscheinlichkeit der Zugehörigkeit der Edits erhöhen. Für das Konto alleine braucht man aber sicher keinen CUA zu erstellen, für den Vergleich mit den IP-Edits wäre das aber denkbar. Nun, ich erstelle keinen CUA, ich halte auch eine unbegrenzte Sperre für hier und jetzt wegen des IP-Edits und des Kontos nicht für sinnvoll. So belasse ich es nun hierbei. --Bjarlin 00:06, 31. Dez. 2016 (CET)

Ich halte übrigens wegen dieses möglichen IP-Edits im Café eine unbegrenzte Sperre für unverhältnismäßig. Sicher hat er auch andere Sperrumgehungsedits getätigt und war auch mit dem inzwischen gesperrten Konto Кукулка wieder mal unterwegs, allerdings seit der letzten Sperre ansonsten mit normalen Edits. Sollte er allerdings nun wieder beim selben kritisierten Thema im Café per IP editiert haben, dann wäre wohl eine Verdopplung der aktuellen Sperre bzw. bis zu 2 Monaten Dauer im Ermessensspielraum (ein CUA dauert auch eine Weile, wenn er sich nicht selbst dazu äußern würde, ansonsten könnte eine eigene Stellungnahme dazu evtl. vermindernd wirken), so dass er auch weiß, was er bei Fortsetzung zu erwarten hat. Man sollte aber nicht direkt mit unbegrenzter Sperre drohen wegen dieses Edits und der anderen harmloseren Umgehungsedits, denn die anderen betrafen unbedenkliche Edits im ANR oder auf der Benutzerseite. Es käme drauf an, was er hier zukünftig machen will. Edits bezüglich Charts im Musikbereich oder im Sportbereich oder andere Dinge wären ja unproblematisch und daran scheint Interesse zu bestehen.
Eine Chance wäre also in Summe besser als eine unbegrenzte Sperre wegen dieser Sperrumgehungen. Denn zu schnelle unbegrenzte Sperren sind oft viel schwieriger. Jemand sollte einfach vorher klar wissen, was einen erwarten kann, damit man sich darauf einstellen kann. Dann kann man sich entscheiden, in welche Richtung man weitergehen will. Dass diese Edits hier so nicht erwünscht sind, ist jedenfalls wohl klar geworden. Dann muss man sich selbst entscheiden, was man denn hier machen will und was man dafür in Kauf nimmt, wenn man etwas will, was hier nicht erwünscht ist. --Bjarlin 22:29, 30. Dez. 2016 (CET)

Inzwischen geht es auch mit der Socke wieder mal ab ins Café, allerdings diesmal zu einem anderen Thema. Dazu wären auch woanders im Internet geeignete Frageseiten möglich gewesen, bspw. gutefrage.com oder dergleichen. --Bjarlin 00:09, 4. Jan. 2017 (CET)

@JD, Otberg, Artregor, Stefan64, Funkruf: & @Squasher, Chricho: Die Sperre ist inzwischen ausgelaufen. Ist bzgl. Sanktionierung noch etwas geplant oder kann der Abschnitt archiviert werden? --Gridditsch 15:12, 11. Jan. 2017 (CET)

Da bisher kein CU/A gestellt wurde, gehe ich davon aus, dass die Sache sich erledigt hat. Ansonsten frage mal bitte Bjarlin dazu. Funkruf Benutzer Diskussion:Funkruf WP:CVU 16:15, 11. Jan. 2017 (CET)
bitte stehen lassen, bis die automatische archivierung zum zuge kommt. vielleicht erbarmt sich ja noch jemand, ansonsten dann eben beim nächsten mal. gruß, --JD {æ} 18:02, 11. Jan. 2017 (CET)
Fürs Protokoll: Ich finde noch diesen PA. --Chricho ¹ ² ³ 10:16, 12. Jan. 2017 (CET)


Ich halte diese Diskussion für abgeschlossen. MBq Disk 07:47, 19. Jan. 2017 (CET)

Bürokraten[Quelltext bearbeiten]

Bürokraten: Kandidatensuche[Quelltext bearbeiten]

Zur besseren Übersichtlichkeit eine Liste, wer zum Bürokrat kandidieren möchte, dann kann man sich besser auf die Kandidaten einstellen.

Vorschlag für Beginn der einzeln anzulegenden Kandidatenseiten in 1 Woche ab jetzt:

  • ab Mi, 18.1.2017, nachmittags/abends,

Beginn der Kandidaturen möglichst einigermaßen zeitnah zueinander wegen der Wahlgleichheit und zur besseren Übersicht für die Wähler, da wahrscheinlich nicht sehr viele Kandidaten zu Bürokraten gewählt werden. Es muss aber nicht zeitgleich stattfinden, da keine Obergrenze an Bürokraten besteht. Wenn man später kandidiert, hat man evtl. einen Nachteil.

Siehe auch den Artikel WP:Kurier #Bürokratieabbau vom DerHexer. --Bjarlin 20:16, 11. Jan. 2017 (CET)



Wer will kandidieren oder kann sich eine Kandidatur vorstellen? Bitte eintragen:

Diskussion zu Bürokraten + Wahlen[Quelltext bearbeiten]

Nächsten Monat wäre Merlissimo mit seiner Bürokraten-Wiederwahl dran. Da es sehr wahrscheinlich ist, dass es nicht dazu kommt, hätten wir nur noch zwei Bürokraten, die aber lt. MB dann aber auch nicht mehr tätig werden dürfen, weil die festgelegte Mindestzahl 3 ist, siehe auch Wikipedia:Bürokraten#Aufgabentrennung / Wiederwahl. Vielleicht wäre das jetzt, auch im Zuge einer immer kleiner werdenden Community, nochmal ein geeigneter Zeitpunkt, darüber nachzudenken, ob wir die Position des Bürokraten nicht ganz streichen sollten. Seit die Bürokraten nicht mehr umbenennen, sind kaum noch Aufgaben geblieben. Wir könnten den Weg der spanischen WP gehen und den kleinen verbliebenen Rest der Bürokratenjobs den Admins übertragen, Stichwort Bürokratieabbau. Stimmen bei Kandidaturen zählen kann jeder und bei der Vergabe von Botflags sehe ich einige Admins als geeigneter an als so manchen jetzigen Bürokraten (bitte nicht böse sein für diese Einschätzung). Für den in seltenen Fällen herangezogenen Bürokraten-Ermessensspielraum sind unterschiedliche Alternativen denkbar. NNW 10:29, 11. Jan. 2017 (CET)

Oder jemand kandidiert einfach als Bürokrat und gut ist, erspart uns eine Menge Umbaumaßnahmen und die unvermeidbar dranhängenden Diskussionen. Wie wäre es mit Dir? --Krd 10:34, 11. Jan. 2017 (CET)
Da ich hier eine Vereinfachung der Rechtestruktur für sinnvoll erachte, wäre es kontraproduktiv, als Bürokrat zu kandidieren. Außerdem kenne ich mich mit Bots auch nicht aus. Da wäre ich eine Fehlbesetzung. NNW 10:39, 11. Jan. 2017 (CET)

Nun seit ihr uns knapp zuvor gekommen. Heute morgen haben Mbq und ich auch zu diesem Thema Überlegungen angestellt. Dies sollte unsere Bitte werden:

Liebe Community, wir Bürokraten benötigen Verstärkung. Nach dem Weggang von Inkowik und APPER, sowie der leider anhaltenden inaktivität von Merlissimo werden Freiwillige gesucht, um das Team zu verstärken. Zu den Aufgaben der Bürokraten gehören die Rechtevergaben nach erfolgreichen Admin-Kandidaturen und SG-Wahlen, die Vergabe der Rechte Limit-Ausgenommener und Botrechte. Nicht mehr zu den Aufgaben gehören die Benutzerumbenennungen, da diese durch die globale Gruppe der Umbenenner erfolgt. Bürokraten können sich auf Meta jedoch um dieses Recht bewerben.

Gereade der Bereich der Botrechte ist durch den Weggang von APPER und die Inaktivität von Merlissimo momentan deutlich unterbesetzt und hier wäre Hilfe sehr willkommen. Es gibt keine maximale Anzahl von Bürokraten, somit schließen wir mit dem Aufruf:

"Auf, werft euren Hut in den Ring"

Liebe Grüße --Itti 10:37, 11. Jan. 2017 (CET) mitsigniert: -- MBq Disk 11:51, 11. Jan. 2017 (CET)

Nachdem in der Vergangenheit mehrfach gefragt wurde, kann ich mir eine Kandidatur durchaus vorstellen und das Thema Bots ist für mich als Entwickler nichts unbekanntes. Andererseits ist bei der deutlichen Reduktion der Aufgaben der Bürokraten und auch das ablehnende MB zum Entzug der Adminrechte durch Bürokraten durchaus die Überlegung sinnvoll, die Benutzergruppe insgesamt zu überdenken.  @xqt 11:09, 11. Jan. 2017 (CET)
Beides mögliche Lösungen, allerdings sollte es bis Ende Februar entschieden sein, weil wir sonst möglicherweise nicht mehr arbeitsfähig sind (wo habe ich das zuletzt gelesen). Es dürfen natürlich auch erfahrene Nichtadmins kandidieren.-- MBq Disk 12:55, 11. Jan. 2017 (CET)
Rein theoretisch hast Du Recht, das prinzipiell auch Nicht-Admins dort kandidieren können, nur hat die Vergangenheit gezeigt, dass diese dann meist von der Community abgelehnt wurden mit dem häufigen Contra-Argument "keine Erfahrung als Admin". Bei den wenigen verbliebenen Aufgaben hielte ich es auch fast für besser, die Benutzergruppe aufzulösen und die Aufgaben an die Admins zu übertragen. Bei den letzten Wahlen zeichnete sich von Seiten xer Community auch immer mehr Skepsis ab, dass bei dort kandidierenden Admins dann auch deren WW-Seite nach erfolgreicher Wahl zu lange geschützt sei. --Artregor (Diskussion) 13:27, 11. Jan. 2017 (CET)
Ihr habt IMHO ein sehr wichtiges Recht der Bürokraten vergessen: Die Bürokraten haben einen Ermessensspielraum bei der Auswertung von Admin-Kandidaturen. Dieses Recht können wir nur sehr schwer an die Admins delegieren (denn wie sollen sich alle Admins einig werden ob 66,665% nun reichte oder nicht?). Von daher ist es IMHO sinnvoller einfach ein oder zwei neue Bürokraten zu wählen. --DaB. (Diskussion) 15:21, 11. Jan. 2017 (CET)
Wieso vergessen? Siehe den letzten Satz des Eingangsposts. NNW 15:26, 11. Jan. 2017 (CET)
Bei ganz knappen, umstrittenen AKen, die ohnehin nicht so häufig vorkommen, könnte man dann etwa das "Ermessen" auf dieser Seite diskutieren. Es würde dann mE reichen, wenn es in.einem solchen Fallen einen Konsens von mehreren Admins gebwn würde; man bräuchte da nicht einen Konsens von allen Admins. Haben wir ja bei SP, AP & LP etwa auch nicht --Artregor (Diskussion) 15:33, 11. Jan. 2017 (CET)
Soweit ich mich erinnere wurde der Ermessensspielraum nie abweichend vom tatsächlichen Ergebnis eingesetzt. Es müsste da schon sehr gute und nachvollziehbare Gründe geben, um nicht der Willkür Tür und Tor zu öffnen. Möglicherweise ist auch dies ein abschaffungswürdiges Relikt.  @xqt 15:46, 11. Jan. 2017 (CET)
Es gibt Beispiele, wo Stimmen von Sperrumgehern als gültig mitgezählt werden, obwohl das gemäß WP:SB klar regelwidrig ist. Wer entscheidet wie, bei wem die SB-Regeln gelten und bei wem gemäß WP:IAR die SB-Regeln gebrochen werden dürfen? Das Zählen von Stimmen ist nicht trivial, sondern es ist tatsächlich umstritten, ob WP:SB für alle gelten soll oder nicht, sonst würde man sich nicht immer wieder darüber hinwegsetzen. Der Ermessensspielraum ist nicht trivial. --Bjarlin 16:07, 11. Jan. 2017 (CET)
Bitte um diese Beispiele - in welchen und wie vielen Fällen genau? Wo ist nebenbei der Bezug zum oben zur Diskussion gestellten Thema "Bürokratieabbau"? --Felistoria (Diskussion) 16:13, 11. Jan. 2017 (CET)
Bspw. die AKs, die durch Liesbeths Sockenzoo in ihrem Ausgang verändert wurden. NNW 16:16, 11. Jan. 2017 (CET)
An den dachte ich auch (das ist 1), und da wurde nicht per Einzelermessen nachjustiert, sondern es gab eine Diskussion (Neuwahl oder nachträgliches Erteilen des (A)-Flags). --Felistoria (Diskussion) 16:21, 11. Jan. 2017 (CET)
Gerade im Fall Liesbeth habe ich in Erinnerung, dass die Bürokraten das nicht untereinander besprochen haben, sondern dass das von APPER im Alleingang entschieden wurde. NNW 16:33, 11. Jan. 2017 (CET)
Die eine Frage ist, wie lange rückwirkend klar ungültige Stimmen gestrichen werden können. Die nächste Frage ist, was dann nach einer Korrektur der Zählung passieren soll, wenn der Wahlausgang dadurch ein anderer wäre (Ermessensspielraum). Die dritte Frage ist, ob eine Stimme überhaupt je gültig war oder nicht bzw. ob sie es aktuell ist. Und ob eine Sperrumgehungsstimme bei laufender Wahl oder laufender AWW-Frist gestrichen werden kann oder nicht oder ob sie trotz Regelwidrigkeit wiederhergestellt wird. Das sind verschiedene Punkte und die sind alle problematisch und immer wieder umstritten.
Und noch ein weiterer Fall: Wenn jemand in einer Wahl nur einmal mit dem Hauptkonto abgestimmt hat und bis dahin ungesperrt war und erst danach wegen WP:SOP und Mehrfachstimmen in anderen Wahlen gesperrt wurde und dort auch Stimmen gestrichen werden, dann wäre normalerweise eine solche einfache Stimme weiterhin gültig, denn man kann schlecht im Nachhinein sämtliche Stimmen von jemandem rückwirkend streichen, der mal in einer oder mehreren anderen Wahl(en) mehrfach abgestimmt hat. Auch das wurde aber schon mal unverständlicherweise gegenteilig entschieden und eine gültige Stimme nachträglich wegen der späteren Sperre gestrichen. Mir ist jedenfalls inzwischen ganz unverständlich, in welchen Fällen gestrichen wird und wann nicht; ich halte die Handhabung teilweise für willkürlich und genau deshalb für nicht nachvollziehbar. Zählung und Auswertung sind dadurch schwierig. --Bjarlin 17:06, 11. Jan. 2017 (CET)
(BK) Die CU-Wahl von Perrak war sehr knapp und die Sperrumgehungsstimme wurde dort von den Bürokraten per Ermessensentscheidung nach Streichung wiederhergestellt. Bei AWW wurden die Sperrumgehungsstimmen von Noebse (Frank Meierings) alle gestrichen, die von MWExpert (Gridditsch) aber alle nicht. Das war derselbe Fall, denn beide hatten überall nur je einmal abgestimmt und nicht mehrfach, es gab keine Wahlmanipulation dabei. Es ist also völlig uneinheitlich und auch unverständlich so. Es wird von Admins und deren Sperren solcher Konten nach den Stimmabgaben abhängig gemacht, ob Stimmen gelten oder nicht. Und mit dem Ermessensspielraum der Bürokraten können de facto sogar SB-Regeln (per MBs durch die Community abgestimmt) und auch das SG overrult werden; dort war es eine 4-Augen-Entscheidung, denn die anderen Bürokraten waren inaktiv. Es wurde entschieden, dass man Sperrumgehungsstimmen auch mitzählen kann, aber nicht grundsätzlich. Ein Präzedenzfall. --Bjarlin 16:43, 11. Jan. 2017 (CET)
(BK) Deswegen schrieb ich Für den in seltenen Fällen herangezogenen Bürokraten-Ermessensspielraum sind unterschiedliche Alternativen denkbar. Dass AKs mit 66,3 % Pro von den Bürokraten als erfolgreich gewertet werden könnten, kann man vergessen. Der Ermessensspielraum beinhaltet nur eine Ergebnisfindung bei Streitfällen, nicht wenn es rechnerisch knapp ist. NNW 16:15, 11. Jan. 2017 (CET)
Ich denke schon, dass die Auswertung in solchen kniffligen Fällen eher durch einen Bürokratzen (der sich dann abseits der WP mit Kollegen abstimmen kann) förderlich ist als wenn sich da 200 Admins nicht einigen können. -jkb- 16:20, 11. Jan. 2017 (CET)
Davon spricht ja auch keiner. NNW 16:21, 11. Jan. 2017 (CET)

Vielleicht sollten wir beides tun: Erst mal schauen, ob wir nicht noch Bürokraten finden und später in Ruhe gemeinsam überlegen, ob wir die Bürokraten brauchen. Ich denke durchaus auch, dass wir ohne Bürokraten auskommen könnten, das müssen wir aber jetzt nicht im Hauruckverfahren entscheiden. Mit xqt hätten wir ja schon mal einen Bewerber, vielleicht mag auch @Doc Taxon:? So aufwendig ist der Job ja nicht... ;-) --Kurator71 (D) 16:25, 11. Jan. 2017 (CET)

Neben der Frage, wann Stimmen gültig sind und wann nicht, gibt es den Ermessensspielraum auch in allen Fällen, wo Admins die Rechte freiwillig zurückgegeben haben und Wochen oder Monate später oder nach ca. einem Jahr oder auch nach mehr als 1 Jahr die Rechte von den Bürokraten ohne Neuwahl wieder zurückbekommen. Dies ist auch immer wieder umstritten. Zuletzt gab es eine informelle 1-Jahres-Grenze dafür (analog zur Inaktivitäts-MB-Frist), die auch wieder umstritten war. Diese Grenze wurde mal durch Bürokraten so formuliert, dass man nach längerer Zeit nicht mehr die Rechte ohne Wahl wieder erhalten können, das wurde aber dann auch nicht konsequent durchgeführt. Es ist also völlig unklar, was überhaupt gilt.
Wie sollen so etwas denn die Stewards ohne klare Grundlagen überhaupt entscheiden können? Diese können oder dürfen nur bei Konsens Rechte vergeben oder entziehen (bzw. im zweiten Fall auf eigenen Wunsch hin). Es müsste also jeder Fall der Rechtewiedervergabe erst vorher einzeln ausdiskutiert werden, wenn man hier keine klareren Vorgaben einführen kann.
De facto würde die Rechtewiedervergabe ohne neue Wahl damit entweder ganz verschwinden, da die Stewards Diskussion und Konsens dafür verlangen würden. Oder aber man würde sich dabei auf vorherige ähnliche Fälle berufen und die Rechte durch Stewards analog dazu auch mehrere Jahre nach der Rechteabgabe ohne Wahl neu vergeben werden, weil das in anderen Wikis (en: usw.) auch so gemacht wird und es hier keine Regel dagegen gibt, aber eine ähnliche Praxis bestand. Beides ist denkbar oder Zwischenstufen davon; es wäre also unklar, was das bedeuten würde, wenn man dafür keine klareren Vorgaben einführt, denn es ist zurzeit ganz vom Ermessen abhängig und die Stewards wissen noch weniger, was hier dabei gewollt ist. --Bjarlin 16:28, 11. Jan. 2017 (CET)

Das ist hier doch gar nicht die Frage. NNW 16:48, 11. Jan. 2017 (CET)
Doch, das ist eine interessante Fragen. "Unbürokratische" Admin-Pausen wären nicht mehr ohne weiteres möglich. Als ich zuletzt mal meine Rechte freiwillig abgegeben hatte, hieß es, dass ich sie nicht ohne lokale Zustimmung wiederbekommen könnte ([7]). Insofern wäre es mir lieb, wenn wir lokale Bürokraten hätten, die diese gelebte Praxis fortsetzen können. --Drahreg01 (Diskussion) 17:07, 11. Jan. 2017 (CET)
Das können wir auch so, wenn wir sagen, dass es so sein soll. Eine Festlegung hätte zumal den Vorteil, dass das Herumgeeier „mal so-mal so“ aufhört. Gerade Knopfvergabe findet eh hier und nicht auf Meta statt. NNW 17:12, 11. Jan. 2017 (CET)

Ich habe vor fünf Jahren schonmal kandidiert, könnte mir durchaus vorstellen wieder zu kandidieren. Wenn mehrere das tun, ist es auch eine echte Wahl. Sehe auch keine Notwendigkeit und eine Reihe von Nachteilen auf lokale Bürokraten zu verzichten. --Septembermorgen (Diskussion) 17:19, 11. Jan. 2017 (CET)

Mein Vorschlag war nicht, Bürokraten ersatzlos zu streichen. NNW 17:33, 11. Jan. 2017 (CET)
Kommt drauf an, ob und wie viele Bürokraten es lokal gibt, und auf die Benutzergruppe der zu vergebenden Rechte. Es gibt 3 Möglichkeiten:
  1. (wie bisher) kleine Gruppe von Bürokraten, die einzeln gewählt werden;
  2. alle Admins werden nach MB auch Bürokraten und können die Aufgaben übernehmen, man muss sich dann irgendwie beim Ermessensspielraum einigen;
  3. gar keine Bürokraten lokal mehr, die Stewards übernehmen die restlichen Aufgaben (z. B. Vergabe der Adminrechte), andere Aufgaben (z. B. Rechtevergabe für Limit-Ausgenommene/Bots) könnten per MB an Admins übertragen werden. Dies wäre auch zusätzlich denkbar für Rechtevergaben für die Benutzergruppen bestätigte Benutzer (confirmed), Benutzerkontenersteller oder Transwiki-Importeure, die bislang nur von Stewards auf Meta vergeben werden können, aber nicht lokal.
Ein Vorschlag zur Abschaffung der lokalen Bürokratengruppe würde die Knopfvergabe automatisch nach Meta übertragen, dasselbe passiert automatisch auch, wenn man niemanden bis Mitte Februar nachwählt. Dann wären die Stewards bei allen Aufgaben am Zug (Rechtevergabe für Admins, Bots, Limit-Ausgenommene), die nicht per MB an Admins übertragen werden.
Ein Vorschlag zur Erweiterung der Bürokratengruppe, so dass die lokalen Bürokratenwahlen abgeschafft würden und stattdessen nach einem MB alle Admins (evtl. bis auf CU/OS/SG wegen des Aufgabentrennungs-MBs oder fielen die Bürokraten aus dem MB raus?) auch Bürokraten würden und Bürokraten offene Wiederwahlseiten hätten, würde die Knopfvergabe auf alle Admins übertragen. Damit wären für den Ermessensspielraum in den verschiedenen Fällen statt einer Gruppe weniger Bürokraten alle Admins(/Bürokraten) zugleich zuständig. Entscheidungsfindung in Zweifelsfällen wäre dabei zu klären. Eine genauere Festlegung bezüglich Wiedervergabe nach freiwilliger Rechteabgabe wäre sicher auch ohne sonstige Umstrukturierung sinnvoll. --Bjarlin 18:44, 11. Jan. 2017 (CET)

Da ich momentan nicht kandidieren darf, fällt es mir etwas leichter, hier mitzusenfen: Es gibt hier zwei Argumente, die ich für stichhaltig halte, die eine überschaubare Bürokratenzahl nahelegen: der Ermessensspielraum bei strittigen Rechtevergaben und die Wiederwahlseiten-Sperre. Beim ersten Punkt scheint es mir sinnvoll, keinen Konsens einer Hundertschaft finden zu müssen, beim zweiten Punkt seh ich persönlich es so, dass wir den Sonderstatus gerne jederzeit kippen können bei Entkoppelung der Bürokratenrechte vom aktiven Gebrauch der Adminrechte, nur sind wir gewissermaßen nicht so weit. Von den zwei Punkten abgesehen gefällt mir die Idee eines Bürokratieabbaus gar nicht schlecht, nur bräuchte es eben Lösungen für diese beiden lokalen Besonderheiten.
Jedenfalls plädiere ich dafür, neue Bürokraten zu wählen, ehe es zu spät ist. Grundsätzlich darf ja jeder jederzeit kandidieren, der nicht Schiri, Checkuserberechtigter oder Oversighter ist. … «« Man77 »» (A) wie Autor 17:53, 11. Jan. 2017 (CET)

Wenn "alle Admins" Bürokraten würden, müsste man entweder per MB die Bürokraten vom MB zu AWW ausnehmen (sonst würde AWW nebenbei abgeschafft) und auch vom WP:Meinungsbilder/Aufgabentrennung oder alternativ hierzu würden Admins nach erfolgreicher Kandidatur zu CU/OS/SG ihre Bürokratenrechte verlieren, womit nicht alle Admins Bürokratenrechte hätten, sondern alle außer CU/OS/SG. --Bjarlin 18:36, 11. Jan. 2017 (CET)
@Kurator71:, @all: von meinen zwei Versuchen habe ich ganze zwei Versuche abgebrochen. Und ja, ich fände die Aufgabe durchaus spannend (immer noch) – und wie schon mehrfach gesagt wurde, so viel ist es tatsächlich nicht. Die Aufgaben auf Admins herunterzubrechen, würde ich dann aber auch nicht ausschließen wollen. Wie schon gesagt, es ist der Aufwand, der mit den zusätzlichen Rechten in Verbindung steht und eher gering ausfällt. Wir haben auch durchaus Admins, die die notwendige Kompetenz mitbringen, Botflag-Anträge auszuwerten. Also, ich stehe da so zwischen ja und nein für Bürokraten, wird es aber lieber gesehen, dass die Rechte bei den Bürokraten bleiben sollen, finde ich die Ausschreibung von Itti und MBq oben durchaus angebracht. Je nachdem, was das Ergebnis bringt, sehen wir ja dann, ob es bei Bürokraten bleibt oder nicht. Vielleicht stelle ich mich noch ein drittes Mal auf. Aber, da es bis Ende Februar nun auch nicht mehr weit ist und die AdminCon noch dazwischen liegt, würde ich einen baldigen Start empfehlen. Freundlichen Dank, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!17:55, 11. Jan. 2017 (CET)
Mittelfristig kann man sicher auf die gesonderte Benutzergruppe verzichten. Aber das sollten wir nicht übers Knie brechen und zunächst erst mal die fehlenden Positionen wieder besetzen. Angesichts der üblichen für Diskussionen nötigen Zeiträume hätten wir im schlechtesten Fall ansonsten das Problem, nicht mehr ausreichend Bürokraten zu haben, aber ebenso noch keine Lösung, wie es ohne Bürokraten gehen soll. --Wdd (Diskussion) 17:59, 11. Jan. 2017 (CET)
Hier plädiere ich - zumal derzeit auch andere Baustellen bestehen - für eine zeitnahe Wahl, möglichst von mehreren Kandidaten gleichzeitig. Mittel- bis langfristig angedachte Lösungen können danach ruhig angegangen werden. --WvB 18:05, 11. Jan. 2017 (CET)
Sehe ich auch so. --Jürgen Oetting (Diskussion) 18:12, 11. Jan. 2017 (CET)
+1 --Baumfreund-FFM (Diskussion) 19:34, 11. Jan. 2017 (CET)
+1. Kein Einstein (Diskussion) 20:31, 11. Jan. 2017 (CET)

Ich hab oben mal einen Vorschlag für einen Beginn gemacht, dort kann man sich auch schon mal eintragen, wenn man kandidieren will. Septembermorgen, Xqt und Doc Taxon hatten sich hier schon (teils vage) gemeldet, euch hab ich mal oben als mögliche Kandidaten eingetragen. Ihr könnt dann das "evtl." rausnehmen oder euch wieder rausnehmen, wenn ihr doch nicht wollt.
Ansonsten wäre Aka ein guter Kandidat, da er sich auch mit Bots auskennt. Er hatte laut Archiv schon mal eine Kandidatur bei äußerst hoher Zustimmung aus formalen Gründen abgebrochen, das ist aber schon seehr lange her. Krd ist nun nicht mehr im SG und kennt sich auch mit Bots aus, ein weiterer potenzieller Kandidat, oder Yellowcard und Euku, die haben auch Erfahrung mit Bots. --Bjarlin 20:46, 11. Jan. 2017 (CET)

PS: Yellowcard wohl eher doch nicht, der ist leider schon seit August inaktiv, wie ich grad sehe. Wo ist der überhaupt abgeblieben? Schade. Steht der schon bei den vermissten Wikipedianern? --Bjarlin 20:55, 11. Jan. 2017 (CET)

Hallo Bjarlin, danke für die nette Nachfrage. :) Mir geht's gut, ich befinde mich allerdings derzeit im Ausland und bin dort RL-seitig maximal ausgelastet, sodass mir für die Wikipedia momentan leider jede Zeit fehlt. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das irgendwann wieder ändert. Viele Grüße, Yellowcard (D.) 05:45, 18. Jan. 2017 (CET)
Hallo Yellowcard, schön, dass du dich auch mal wieder meldest und nicht ganz entschwunden bist. Vielleicht sieht man dich zukünftig mal wieder etwas mehr hier nach der RL-bedingten Pause. --Bjarlin 20:33, 20. Jan. 2017 (CET)

Grundsätzlich plädiere ich eher für Hierarchieabbau, das sollte aber weder zulasten der Stewards gehen, noch Probleme nach sich ziehen. Da es zeitlich knapp ist, scheint mir eine Nachwahl erstmal dann doch am sinnvollsten. Wir sollten dennoch überlegen, ob nicht manche der Bürokratenfunktionen auch an anderer Stelle (ähnlich) gut oder sogar besser aufgehoben wären (wie wir dies ja auch bei anderen Funktionen tun). Ob der Schutz der Wiederwahlseite nun ein guter Begleitumstand ist, weiß ich nicht. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 02:17, 12. Jan. 2017 (CET)

Eine Verlagerung von bestimmten Bürokratenfunktionen auf Meta würde bei vielen Benutzern wahre Begeisterungsstürme hervorbringen.Panzer --Giftzwerg 88 (Diskussion) 09:09, 12. Jan. 2017 (CET)
Eine Verlagerung der Bürokratenfunktionen nach Meta macht überhaupt keinen Sinn. Die müssen hier bleiben und die Stewards bekommen dann auch keine Probleme. NNW 10:18, 12. Jan. 2017 (CET)

SG 2.0? ... und um zum Eingang zurückzukommen: "im Zuge einer immer kleiner werdenden Community" (Edit des TEs) - selbstverschuldetes Elend, so wie hier mit Ehrenamtlichen umgegangen wird, erst dieser Tage meldete sich mal wieder jemand aus dem Off (fast ein halbes Jahr schon vermißt - oder eben auch nicht, weil auch er ja die herrschende Clique hier belästigte): "Die Art und Weise, wie hier gearbeitet wird, hat schon vor längerer Zeit dazu geführt, dass ich meine Mitarbeit eingestellt habe. EHaseler 10:15, 10. Jan. 2017 MfG --Methodios (Diskussion) 09:23, 12. Jan. 2017 (CET)

Danke für diesen Beitrag, er hat überhaupt nichts mit dem Thema dieses Threads zu tun. NNW 10:18, 12. Jan. 2017 (CET)
Vielleicht hat dieser mehr damit zu tun: Die Benutzergruppe Bürokrat ist zwar überflüssig, aber Bürokrat zu sein, hat einen entscheidenden Vorteil. Nämlich den der Immunität gegen Wiederwahlstimmen. Admins, die Bürokrat sind, können diese solide und komfortable Sicherheit, die sonst kein Admin hat, genießen und entsprechend als Admin gegen missliebige Gegner handeln und ihre Interessen sehr leicht durchsetzen. --Schlesinger schreib! 19:40, 12. Jan. 2017 (CET)

Der Kindergarten reißt nicht ab. Ich hatte hier heute schon mal zu "Bürokraten & Wahlen" geschrieben (wurde mal wieder zensiert, weil meine Meinung manchen zu unbequem und löschen immer noch der bequemste Weg ist, sich damit nicht auseinandersetzen zu müssen), daß ich diese WP.de - Wahlen für eine Farce, ein Feigenblatt etc. halte, die läßlich sind, weil im Ergebnis ohnehin nur der Status quo bestätigt wird, und der ist obermies, Tendenz zu noch mieser (wir leben in Mittleren Jahren, zum Glück sind sie noch nicht so schlecht wie das jeweils kommende Jahr). Für mich ist dieses ganze demokratische Getue hier einfach nur Verarsche. Die Mehrheit fällt mal wieder drauf rein - warum sollte das hier aber anders sein als im Real Life? In Wahrheit ist man hier doch bestenfalls ein nützlicher Idiot. MMn kann man dieses ganzes Bürokratengehabe von jetzt auf gleich abschaffen, das wäre kein Verlust. MfG --Methodios (Diskussion) 22:16, 12. Jan. 2017 (CET)

Danke. Wir haben deine Meinung jetzt alle, alle zur Kenntnis genommen. Es ist nicht notwendig, sie zu wiederholen. --Drahreg01 (Diskussion) 22:39, 12. Jan. 2017 (CET)
Wenn dir der ganze Laden und die Abstimmungen hier nicht gefallen, solltest du mit den Füßen abstimmen, besser heute als morgen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 10:42, 13. Jan. 2017 (CET)
Kann mir eine Kandidatur vorstellen. Meine private Zeit ist aktuell sehr begrenzt, schaue aber dennoch täglich rein und bin per E-Mail eigentlich ständig erreichbar um ggf. hier auf Abruf aktiv zu werden. Also von meiner Seite aus würde ich kandidieren. Der Rest obliegt den Abstimmenden. hlrmnt 11:38, 13. Jan. 2017 (CET)

Laut KAND baut der Bürokrat technisch auf den Admin auf, was mich bezüglich meiner angestrebten Kandidatur etwas verwirrt. Beinhaltet eine erfolgreiche Bürokratenkandidatur bei Nichtvorliegen der Adminrechte dieselbigen (so hatte ich es in Erinnerung)? Ist eine Bürokratenkandidatur ohne gleichzeitige Adminkandidatur möglich und sinnvoll? Oder müsste bzw. könnte ich in der Kandidatur die Adminrechte ausschließen (auf die ich gerade keine Lust und für die ich nicht wirklich die Zeit habe und wohl eher nicht gewählt werden würde)? – Giftpflanze 20:09, 14. Jan. 2017 (CET)

Ich kann das der Seite eigentlich nicht in der Weise entnehmen. Ich hätte gesagt, dass du ähnlich wie Cirdan (Checkuser) Adminknöpfe kriegen würdest, sie aber nicht außerhalb der Bürokratie *g* verwenden dürftest. … «« Man77 »» (A) wie Autor 20:17, 14. Jan. 2017 (CET)
Früher hat man das so gehandhabt. Als ich 2006 die Errichtung der Domäne cs.wikisource beantragte, beantragte ich beiläufig auch die Bürokraten rechte; die kamen dann in einem Bündel mit Adminrechten (anders wäre es Schwachsinn, denn wie soll ich ein Projekt alleine auf die Beine stellen wenn ich nicht einmal Mediawikiseiten bearbeiten kann...). -jkb- 20:29, 14. Jan. 2017 (CET)
Gemäß WP:Bürokraten#Aufgabentrennung / Wiederwahl kann "jeder allgemein stimmberechtigte Benutzer" kandidieren und nicht nur Admins. Aber auch Nichtadmins, die zu Bürokraten gewählt werden, müssen die Aufgaben vollständig ausführen können, sonst würde die Kandidatur keinen Sinn ergeben. Das müssen sie auch ohne AK können, sonst müsste eine gekoppelte(!) AK vorgeschrieben werden (dass man also durch eine Bürokratenkandidatur auch zugleich normale Adminrechte erhielte mit allen Konsequenzen daraus) oder man müsste die Kandidaturen auf Admins beschränken. Parallele Wahlen zum Bürokraten und Admin würden nichts bringen, denn dann könnte man trotzdem ohne Adminrechte nur zum Bürokraten gewählt werden, da Adminrechte oft umstrittener sind als Bürokratenrechte.
Laut Spezial:Gruppenrechte#bureaucrat können Benutzer in der Benutzergruppe "Bürokraten" die Benutzerrechte der dort aufgeführten Benutzergruppen vergeben und tw. entziehen. Ansonsten gibt es z. B. noch "keine Beschränkung durch Limits". Benutzer in der Gruppe (ohne Adminrechte) können aber z. B. nicht vollgeschützte Seiten bearbeiten oder Seiten schützen (z. B. nach beendeten AKs), sie können auch keine gelöschten Versionen oder Versionsgeschichten oder z.  MBFs einsehen (evtl. bei der Rechtevergabe relevant: Bots, Limitausgenommene). Da sie diese Rechte für die Aufgabe aber benötigen, müssen sie dafür auch Adminrechte erhalten, anders könnte man nicht mal AK-Seiten schützen oder AK-Auswertungen eintragen, wenn jemand anders schon die Seite geschützt hätte. Also wie bei den SG-Admins bzw. CU, die auch Einsicht in gelöschte Versionen und evtl. Seitenschutz benötigen. Anders wäre es unsinnig. --Bjarlin 21:29, 14. Jan. 2017 (CET)
Na genau das wollte ich ebenfalls sagen: ich kann die Aufgaben eines bct natürlich auch ohne Adminerechte wahrnehmen, aber ohne bspw. gelöschte Seiten / Versionen / Artikel usw. werde ich dann garantiert in einige Fällen Fehler machen, ohne es zu wissen. -jkb- 21:38, 14. Jan. 2017 (CET)
Es klang etwas anders, da ja hier die Bürokraten kein Wiki neu aufbauen müssen und somit auch das Recht, MediaWiki-Seiten bearbeiten zu können, nicht benötigen. Aber die Rechte, AKs schützen zu können und vollgeschützte AKs bearbeiten zu können, halte ich für essenziell, noch mehr als die Einsicht in gelöschte Versionen usw., die es auch geben sollte und evtl. auch mal ab und zu benötigt wird. Denn sonst müsste ein Bürokrat Admins fragen, ob jemand das AK-Ergebnis in eine schon geschützte Seite eintragen könnte. Oder es dürfte kein Admin mehr eine beendete AK schützen, solange das Ergebnis noch nicht eingetragen wurde. Das wäre beides etwas Murks. --Bjarlin 21:51, 14. Jan. 2017 (CET)
Naja, ich sehe Seitenschutze und das Bearbeiten geschützter Seiten schon als genuine Adminaufgaben an. Und ich sehe hier auch keinen Widerspruch und keine Notwendigkeit, dies als Bürokrat zu tun. – Giftpflanze 21:54, 14. Jan. 2017 (CET)
Giftpflanze: nicht bearbeiten, lesen (Einsicht haben). -jkb- 22:01, 14. Jan. 2017 (CET)
Tja, ich sehe das Eintragen von AK-Ergebnissen in eine Kandidaturseite als genuine Bürokratenaufgabe an. Und zwar sowohl bei ungeschützten Seiten als auch bei schon von einem Admin nach AK-Ende vollgeschützten AK-Seiten. Und der Seitenschutz der AK-Seite gehört genauso dazu wie der Seitenschutz bei SG-Fällen durch die Schiedsrichter. --Bjarlin 22:02, 14. Jan. 2017 (CET)
Wer zum Bürokraten gewählt wird, erfüllt damit auch alle Kriterien zum Admin. Warum sollte derjenige dann nicht als "vollwertiger" Admin gelten? Gruß… --Krd 23:13, 14. Jan. 2017 (CET)
Vielleicht deshalb, weil er zum Bürokraten gewählt worden ist und nicht zum Admin?
Erfüllt für Dich jemand, der zum Oberbürgermeister gewählt worden ist, auch irgendwie "die Kriterien" zum Landtagsabgeordneten?
Ich wäre sehr froh, wenn diese Pseudobindungen mal aufgehoben wären. Insbesondere der "Schutz" eines VM-Admins, weil der "als Bürokrat" nicht abwählbar sein dürfen solle.
Da wäre es zielführender, wir diskutierten gleich und möglichst unverschleiert darüber, daß jemand, der mehr als X stimmberechtigte Benutzer pro Jahr sperrte und gleichzeitig mehr als Y Sperrprpfungen entschiede, "immun" gegenüber Wiederwahlstimmen sein solle, da "systemnotwendig". Oder natürlich Analoges auf LD und LP. --Elop 00:17, 15. Jan. 2017 (CET)
Ein Benutzer, der vorher kein Admin war und zum Bürokraten gewählt wird, erhielte zwar nach erfolgreicher Wahl die vollen Admin-Rechte, dürfte sie aber natürlich ähnlich wie ein reiner SG-Admin oder wie Cirdan als CUA nur für die mit dem Bürokratenamt verbundenen Aufgaben verwenden; jeglicher Einsatz der Adminrechte eines reinen Bürokraten auf VM oder in der LD, ja selbst auf WP:GV/R wäre Rechtemissbrauch, da dafür nur die hierzu gewählten Admins zuständig sind; um hier tätig werden zu können, müsste ein reiner Bürokrat sich während seiner Amtszeit dann einer ganz normalen AK stellen. --Artregor (Diskussion) 01:51, 15. Jan. 2017 (CET)
Richtig, und hierzu zählt auch das Eintragen von AK-Auswertungen auf vollgeschützten Seiten, sprich Seitenbearbeitung einer geschützten Seite in diesem Fall, denn es ist ein Bürokraten-Job. Alsdenn, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!14:44, 16. Jan. 2017 (CET)
+1. Ich habe inzwischen nochmal die B's auf en.wp durchgeklickt und entgegen meiner Erinnerung haben sie alle auch Adminrechte. Es ist vermutlich am besten, so zu verfahren wie ihr es beschrieben habt: Adminrechte ja, aber nur für die bürokratischen Arbeiten. -- MBq Disk 17:28, 16. Jan. 2017 (CET)
War das nicht ohnehin schon immer die gängige Vorgehensweise? Bei SG-A und CU-A ist es auch so geregelt. Die Bürokraten-Aufgaben sind klar abgegrenzt zu Adminaufgaben (weitaus besser als bei den anderen beiden Ämtern, wenn die Fälle kompliziert werden), sollte also keine Probleme geben. --mfb (Diskussion) 18:05, 16. Jan. 2017 (CET)
@MBq: Was hast du denn da "durchgeklickt"? Klick doch mal diesen Link an: en:Special:ListUsers/bureaucrat. Da siehst du auf einen Blick, dass die Bürokraten alle auch Adminrechte haben, also in der Benutzergruppe sind. Nun brauchst du nur noch vorne das "en" gegen ein anderes Wiki auszutauschen, dann kannst du das auch schnell in anderen Wikis nachsehen. Beispiele: fr:Special:ListUsers/bureaucrat, meta:Special:ListUsers/bureaucrat (dort sind alle Bürokraten auch Übersetzungsadmins + Stewards), c:Special:ListUsers/bureaucrat, d:Special:ListUsers/bureaucrat. --Bjarlin 23:38, 16. Jan. 2017 (CET)

Ich habe mir erlaubt, den Anfang zu machen und die Kandidatur zu starten. --Krd 12:41, 18. Jan. 2017 (CET)

Es gibt nun 2 anschließende Diskussionen zum Bürokratenthema, eine zu den nun laufenden Kandidaturen und zum Wahlprozedere (was man teils auch hier nachlesen kann inkl. der Hintergründe) unter WD:Kandidaturen und eine zu möglichen zukünftigen Umstrukturierungen unter WD:Bürokraten.

Da die aktuellen Kandidaturen auf diesen Abschnitt verlinken und man hier die Hintergründe nachlesen kann, halte ich es für ungünstig, wenn der Abschnitt schon im Archiv verschwindet. Andernfalls muss man zumindest dann auch die Links in den Kandidaturen anpassen. Vielleicht sollte man noch ein paar Tage mit dem Archivieren warten. Beim Erledigt-Baustein fehlte ohnehin der Zeitstempel, ich hab ihn erst mal wieder rausgenommen. --Bjarlin 20:30, 20. Jan. 2017 (CET)

Umbenenner[Quelltext bearbeiten]

Wir haben ja für Benutzerumbenennungen unsere lokale Seite WP:BU behalten. Derzeit werden die lokalen Anträge dort von Steinsplitter, Itti, und mir bearbeitet. Es könnten in unserer großen Sprachversion ruhig etwas mehr sein, finde ich. Vielleicht haben noch ein oder zwei metaerfahrene User Lust auf diese Aufgabe? (Admin muss man nicht sein, um die Stewards zu überzeugen müsste man allerdings schon was vorzeigen können.) Siehe meta:Global_renamers/de. Gruss, -- MBq Disk 17:00, 12. Jan. 2017 (CET)

Als bct habe ich seit 2006 auf zwei Projekten hin und da umbenannt, somit wäre es bei mir denkbar. Bei wem frage ich nach? -jkb- 17:30, 12. Jan. 2017 (CET)
Hat MBq oben verlinkt („Siehe meta:Global_renamers/de“). Grüße, --Vogone (Diskussion) 17:35, 12. Jan. 2017 (CET)
Ich fürchte, ich bekomme das Recht ohnehin nicht, weil man mich nun als global dummy einschätzt :-) : ja Link gesehen, aber irgendeinen Abschnitt wie "und hier könnte ihr euch Beweben" dort nicht gesehen... ?? -jkb- 17:52, 12. Jan. 2017 (CET)
Abschnitt „Mitgliedschaft“. ;-) --Vogone (Diskussion) 17:54, 12. Jan. 2017 (CET)
Ha, danke, auf den Requests, wie ich befürchtet habe: die Seite steht unter besonderer Beobachtung meiner tschechischen Fangemeinde, die schon hundertmal mein De-Admin+Bürokratisierung angemahnt haben. Aber no risk no fun n:-) -jkb- 18:10, 12. Jan. 2017 (CET)
fyi lounched -jkb- 19:03, 12. Jan. 2017 (CET)
@MBq: Mal eine andere Frage. Wird Spezial:Globale Umbenennungsanfrage hier regelmäßig genutzt? Diese Spezialseite wurde vor einiger Zeit eingeführt und leitet Umbennenungsanfragen sogar automatisch nach meta weiter. Ist eine Fortführung von WP:BU wirklich noch nötig? --Vogone (Diskussion) 18:00, 12. Jan. 2017 (CET)
Bisher nicht. Unsere Hilfeseiten leiten auf Wikipedia:Benutzernamen ändern. Dort gibt es ein paar Erläuterungen und einen Button. Der ruft aber nicht diese Spezialseite auf, sondern ein Tool [8] von Steinsplitter. Dieses Tool prüft, ob der Wunschname frei und formal erlaubt ist (keine verbotenen Zeichen enthält), füllt dann die {{Wikipedia:Benutzernamen ändern/Preloadvorlage}} mit altem und neuem Namen aus, und bietet sie im Editierfenster zum Speichern an. Wenn der User abspeichert, landet der Auftrag unten auf unserer Umbenennungsseite. Also nicht auf Meta. Diese Methode ist vielleicht etwas kompliziert? Der User bekommt kurz einen Quelltext zu sehen, den er vielleicht nicht versteht. - Andererseits ist es vielleicht nützlich, dass der User auf derselben Seite, auf der er seine Bitte gepostet hat, auch Antwort bekommt. - Was meinen die anderen? -- MBq Disk 18:25, 12. Jan. 2017 (CET)
Die Global-rename-queue ist zwar ganz nützlich, aber man kann mE dort relativ wenig helfen. Beispiel: Request wird abgelehnt, man gibt eine Rückmeldung. Der User kann dann nur ein neues Request einreichen, mehr nicht. Das ist noch etwas suboptimal, mE. Viele Grüße, Luke081515 20:15, 14. Jan. 2017 (CET)
… und wenn es auf einer Wiki-Seite eine Nachfrage gibt muss ein neuer Edit gemacht werden. Wo ist jetzt genau der Unterschied? --Vogone (Diskussion) 16:31, 15. Jan. 2017 (CET)
Die englischsprachigen Kollegen bieten sowohl die Spezialseite an als auch eine Vorlage wie wir (en:Wikipedia:Changing_username/Simple); die französischen haben nur noch einen Link auf die Spezialseite; und die spanischen haben ausführliche Erläuterungen und den Link auf die Spezialseite. Frage ist, was für die User am einfachsten ist. Für uns wohl die französische Variante. -- MBq Disk 11:41, 16. Jan. 2017 (CET)