Bernd Harder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernd Harder, 2018.

Bernd Harder (* 1966 in Saarbrücken) ist ein deutscher Journalist und Autor populärwissenschaftlichen Infotainments.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harder absolvierte ein Studium der Politikwissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Seit 1993 arbeitet er als Redakteur für verschiedene Zeitschriften. Als langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied, als Pressesprecher und als Verantwortlicher für den Blog der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) befasst er sich mit paranormalen Phänomenen, Esoterik und Okkultismus. Außerdem ist er Chefreporter der von dem Verein herausgegebenen Zeitschrift Skeptiker.[1] Er hat zahlreiche Bücher zu einschlägigen Themen veröffentlicht.[2] Harder lebt seit 1991 in Augsburg.[3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verschwörungstheorien. Ursachen – Gefahren – Strategien, Alibri Verlag, Aschaffenburg 2018, ISBN 978-3-86569-123-1.
  • Elvis lebt! : Lexikon der unterdrückten Wahrheiten, Herder, 2010, ISBN 978-3-451-30196-4.
  • Der anschmiegsame Duschvorhang. Alltagswissenschaft vom Aufstehen bis zum Schlafengehen, Droemer Knaur, München 2007, ISBN 978-3-426-77967-5.
  • Warum machen Querstreifen dick? Neue Rätsel des Alltags, Droemer Knaur, München 2007, ISBN 978-3-426-77941-5.
  • Warum Krokodile nur bei Gewitter Sex haben ... und weitere Rätsel des Alltags, Droemer Knaur, München 2006 ISBN 978-3-426-77885-2.
  • Lexikon der Großstadtmythen. Unglaubliche Geschichten von Astralreisen bis Zombies, Eichborn Verlag, Köln 2005, ISBN 978-3-8218-5557-8.
  • Warum die Waschmaschine Socken frisst und andere Rätsel des Alltags, Knaur TB, 2005, ISBN 9783426778012.
  • Geister, Gothics, Gabelbieger. 66 Antworten auf Fragwürdiges aus Esoterik und Okkultismus, Alibri Verlag, Aschaffenburg 2005, ISBN 978-3-86569-002-9.
  • Nostradamus. Ein Mythos wird entschlüsselt, Alibri Verlag, Aschaffenburg 2005, ISBN 978-3-93271023-0.
  • X-Akten – gelöst. Die Enträtselung der „unheimlichen Fälle“, Alibri Verlag, Aschaffenburg 1998, ISBN 978-3-93271017-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Harder: Kurzvita, gwup.org, abgerufen am 15. Juli 2018.
  2. Bernd Harder: Kurzvita, alibri-buecher.de, abgerufen am 15. Juli 2018.
  3. Marcus Ertle: Das kleine Weltuntergangsinterview: Diesmal mit Bernd Harder, neue-szene.de, Artikel vom 1. Dezember 2014.