Bernsdorf (Saalfeld)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernsdorf
Koordinaten: 50° 35′ 57″ N, 11° 16′ 35″ O
Höhe: 646 m ü. NN
Einwohner: 73 (2012)
Eingemeindung: 1. Januar 1997
Eingemeindet nach: Saalfelder Höhe
Postleitzahl: 07422
Vorwahl: 036736
Im Ort
Im Ort

Bernsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Saalfeld/Saale im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Saalfelder Höhe liegt in der Mitte zwischen Saalfeld und den Kammlagen des Thüringer Waldes auf einer Höhe zwischen 500 und 700 Meter über NN. Bernsdorf hingegen befindet sich auf einem kupierten Hochplateau in 645 Meter über NN im Thüringer Schiefergebirge an der Kreisstraße 136. Die Gemarkung des Dorfes ist von Wald eingegrenzt. Südlich dieser Flur führt die Bundesstraße 281 von Gera über Saalfeld nach Eisfeld vorüber.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 2012 mit 73 Personen bewohnte Ort wurde 1161–1186 erstmals urkundlich erwähnt.[1] Die Gemeinde geht von 1414 aus. Die Menschen lebten im 16. und 17. Jahrhundert vor allem vom Schieferabbau bzw. von der Schieferverwertung. Es gab auch eine Brauerei für den Ort. Die Landwirtschaft wurde nur als Nebenerwerb in Weidenutzung hauptsächlich mit Jungrindern wie auch heute betrieben.

Von 1994 bis 1996 gehörte die einst selbständige Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Saalfelder Höhe an. Zum 1. Januar 1997 erfolgte der Zusammenschluss der Mitgliedsgemeinden zur Einheitsgemeinde Saalfelder Höhe. Diese wurde am 6. Juli 2018 nach Saalfeld/Saale eingemeindet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bernsdorf (Saalfelder Höhe) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 30.