Bibern SH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SH ist das Kürzel für den Kanton Schaffhausen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Bibernf zu vermeiden.
Bibern
Wappen von Bibern
Staat: Schweiz
Kanton: Schaffhausen (SH)
Bezirk: Reiat
Gemeinde: Thayngeni2
Postleitzahl: 8242
Koordinaten: 692767 / 292214Koordinaten: 47° 46′ 26″ N, 8° 40′ 34″ O; CH1903: 692767 / 292214
Höhe: 462 m ü. M.
Fläche: 1,80 km²
Einwohner: 248 (30. Juni 2008)
Einwohnerdichte: 138 Einw. pro km²
Bibern SH

Bibern SH

Karte
Bibern SH (Schweiz)
Bibern SH
ww
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Januar 2009

Bibern (SH) ist eine ehemalige politische Gemeinde des Kantons Schaffhausen in der Schweiz. Per 1. Januar 2009 hat sich Bibern zusammen mit anderen Gemeinden im Reiat der Gemeinde Thayngen angeschlossen. Durch den Ort fliesst das Flüsschen Biber, welches unterhalb von Stein am Rhein in den Hochrhein mündet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1850 229
1880 178
1900 143
1910 152
1930 192
1950 189
1970 183
1990 263
2006 243

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Sonntag, 17. August 2008, haben die fünf selbständigen Gemeinden Thayngen, Altdorf, Bibern, Hofen und Opfertshofen einer Fusion per 1. Januar 2009 zugestimmt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen von Bibern
Blasonierung: «Auf gelbem Grund der schwarze, an braunem Aststück nagende, sitzende Biber.»

Wie fast alle Gemeinden des Reiat besass auch Bibern vor 1800 kein eigenes Wappen. Das erste findet sich 1814 auf einem Siegel der Ortschaften Bibern und Hofen, die zu jener Zeit eine politische Gemeinde bildeten. Das Siegel stellt eine aufrecht stehende Pflugschare als Symbol für den Ackerbau dar. Mit der Trennung der Gemeinden 1860 schuf sich Bibern ein neues Siegelbild mit dem Biber. Zwischenzeitlich war der nagende Biber neben einem Gewässer abgebildet. Da dies aber der Heraldik nicht entsprach, wurde das Wappen bereinigt, und das Gewässer entfernt.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Arbeitgeber des Dorfes ist die Firma Bührer & Richter AG, Generalimporteur für Forstmaschinen von John Deere.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibern ist über die Hauptstrasse Nr. 146 mit Thayngen und Schaffhausen nach Süden und mit Büßlingen in Deutschland nach Norden angebunden.

Linienbusse der Regionalen Verkehrsbetriebe Schaffhausen (Markenname Schaffhausen Bus) stellen die Verbindung nach Schaffhausen und Thayngen her.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skulptur «Schöne von Bibern»
  • Skulptur der in Bibern und Umgebung vorkommenden Zwetschge «Schöne von Bibern» (Sortencode 14-010-169). Diese Skulptur wurde im Jahre 2003 im Rahmen eines Zwetschgenfestes zu Ehren dieser alten Sorte eingeweiht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bibern – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berty Bruckner-Herbstreit: Die Hoheitszeichen des Standes Schaffhausen und seiner Gemeinden. Reinach-Basel 1951, S. 181.