Bibliotheksverbund Bayern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) ist ein Bibliotheksverbund, dem mehr als 135 überwiegend wissenschaftliche Bibliotheken aus Bayern angehören.

BVB-Verbundzentrale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum ist die BVB-Verbundzentrale, eine Abteilung der Bayerischen Staatsbibliothek, mit ca. 40 Mitarbeitern.[1] Die Verbundszentrale ist bei der Bayerischen Staatsbibliothek in München angesiedelt. Sie betreut neben der zentralen Verbunddatenbank / Bibliotheksverbund Bayern das Internetportal Gateway Bayern, den dynamischen Linkresolver SFX, die BVB-Aufsatzdatenbank, die Online-Fernleihe, den gemeinsamen CD-ROM-Server sowie das Multimediasystem DigiTool.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

150 Bibliotheken sind dem Verbund angeschlossen,[2] darunter die Bayerische Staatsbibliothek, 11 Universitätsbibliotheken, 17 Fachhochschulbibliotheken sowie 10 regionale staatliche Bibliotheken. Ein offizielles Gründungsdatum gibt es nicht; der Start im Offline-Verbund war 1970, im Online-Verbund 1987.

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbundkatalog enthält über 18 Millionen Titeldaten mit über 35 Millionen Besitznachweisen. Im Rahmen der Kataloganreicherung werden Inhaltsverzeichnisse, Zusammenfassungen und Klappentexte angeboten.

Das Internetportal Gateway Bayern ermöglicht die Recherche in den heterogenen und vielfältigen Angeboten des BVB und stellt den zentralen Einstiegspunkt für Literatursuchende zu den Diensten der Virtuellen Bibliothek Bayern dar. Das Ergebnis einer Recherche beinhaltet im optimalen Fall nicht nur die Titel von Büchern und Zeitschriften, sondern auch von Aufsätzen und Metadaten für digitale Objekte wie Volltexte, Videos, Bilder und mehr.

Die Aufsatzdatenbank des BVB dient zur gezielten Recherche in Zeitschriften, deren Inhalte in Bibliothekskatalogen in der Regel nicht nachgewiesen werden. Sie enthält mehr als 46 Millionen Titel aus rund 21.000 Zeitschriften mit dem Fokus auf der aktuellen wissenschaftlichen Literatur.

Mit der Online-Fernleihe beschleunigte sich die Fernleihe sowohl bei Monographien wie auch bei Dokumenten von mehreren Wochen auf wenige Tage. Der ebenfalls in der Verbundzentrale administrierte gemeinsame CD-ROM-Server erlaubt den Bibliotheken des BVB, ihren jeweiligen Nutzern eine Vielzahl unterschiedlicher Datenbanken in einer wirtschaftlichen Form bereitzustellen.

Das Multimediasystem DigiTool ist die gemeinsame Plattform der bayerischen Verbundbibliotheken zur Verwaltung und Präsentation digitaler Dokumente und Sammlungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BSB > BVB-Verbundzentrale > Aufgaben der BVB-Verbundzentrale, aufgerufen am 17. April 2017.
  2. BVB, aufgerufen am 17. April 2017.