Bistum Ambatondrazaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Ambatondrazaka
Basisdaten
Staat Madagaskar
Metropolitanbistum Erzbistum Toamasina
Diözesanbischof Jean de Dieu Raoelison
Emeritierter Diözesanbischof Antoine Scopelliti OSsT
Generalvikar Claudio Roberti
Fläche 21.436 km²
Pfarreien 13 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.223.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 232.025 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 19 %
Diözesanpriester 9 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 16 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 9.281
Ordensbrüder 47 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 125 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Malagasy

Das Bistum Ambatondrazaka (lat.: Dioecesis Ambatondrazakaënsis) ist eine in Madagaskar gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ambatondrazaka.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Ambatondrazaka wurde am 21. Mai 1959 durch Papst Johannes XXIII. mit der Apostolischen Konstitution Sublimis atque fecunda aus Gebietsabtretungen der Erzbistümer Diégo-Suarez und Tananarive errichtet und dem Erzbistum Tananarive als Suffraganbistum unterstellt.[1] Am 13. Mai 2006 gab das Bistum Ambatondrazaka Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Moramanga ab. Das Bistum Ambatondrazaka wurde am 26. Februar 2010 dem Erzbistum Toamasina als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Ambatondrazaka[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ioannes XXIII: Const. Apost. Sublimis atque fecunda, AAS 51 (1959), n. 14-15, S. 801ff.