Bistum Charlottetown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Charlottetown
Basisdaten
Staat Kanada
Metropolitanbistum Erzbistum Halifax-Yarmouth
Diözesanbischof Richard John Grecco
Generalvikar John Lacey
Fläche 5.660 km²
Pfarreien 48 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 142.300 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 65.253 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 45,9 %
Diözesanpriester 50 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 4 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.208
Ordensbrüder 5 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 111 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of St. Dunstan
Website www.dioceseofcharlottetown.com

Das Bistum Charlottetown (lat.: Dioecesis Carolinapolitanus) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Charlottetown.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale St. Dunstan in Charlottetown

Das Bistum Charlottetown wurde am 11. August 1829 durch Papst Pius VIII. mit der Apostolischen Konstitution Inter multiplices aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Québec errichtet. Es ist dem Erzbistum Halifax-Yarmouth als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Charlottetown[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]