Björn Harras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Björn Harras (* 15. Oktober 1983 in Magdeburg[1]) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harras absolvierte ein Schauspielstudium an der staatlichen Schauspielschule in Leipzig. Im Mai 2007 übernahm er die Rolle des Tobias Refrath in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin. Von April 2009 bis August 2009 spielte er bei der RTL-Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten die Rolle des Nils „Driver“ Barkhoff, einen Freund von Leonard „Lenny“ Cöster in einer Nebenrolle. Von Oktober 2009 bis November 2012 stand er erneut für Gute Zeiten, schlechte Zeiten vor der Kamera und übernahm die Hauptrolle des Patrick Graf junior. Seit 2008 ist Harras Mitglied der Improvisationstheatergruppen Die Gimmicks bzw. Die Gorillas.[2] Björn Harras unterstützt die Amadeu Antonio Stiftung sowie den Opferfonds Cura und engagiert sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und für Zivilcourage. In diesem Zusammenhang hat er mit seinen Kollegen von GZSZ 2010 den Kurzfilm Nicht warten! Starten! gedreht, zu dem er auch das Drehbuch schrieb.[3][4][5]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Hinkemann - Studiobühne der HMT Leipzig
  • 2007: Alle fürchten sich oder Die Hasen in der Hasenheide - Heimathafen Neukölln
  • 2008: Spieltrieb - Theater unterm Dach
  • seit 2009 Ensemblemitglied von Die Gorillas
  • 2012–2014: Der eiserne Gustav - Theater am Kurfürstendamm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Björn Harras im Interview mit der Ostthüringer Zeitung
  2. Die Gorillas, abgerufen am 15. Juli 2012
  3. http://de.lifestyle.yahoo.com/08072010/401/warten-starten.html
  4. http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/spenden-und-stiften/
  5. http://www.nordsee-zeitung.de/nachrichten/home_diid,2_tsArID,235478.html