Black Mirror 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Black Mirror 3 ist der dritte Teil der mit Black Mirror begonnenen Adventure-Serie und schließt unmittelbar an den Abspann des Vorgängers Black Mirror 2 an. Das Spiel wurde wie der direkte Vorgänger vom Hannoveraner Studio Cranberry Production entwickelt und kam am 4. Februar 2011 über dtp entertainment für Windows auf den Markt.[3][1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung von Black Mirror 3 knüpft sieben Minuten nach den Geschehnissen von Black Mirror 2 an und setzt die Handlung um den Familienfluch des englischen Adelshaus der Gordons fort. Nachdem Darren Michaels am Ende des zweiten Teils erfahren hat, dass er in Wirklichkeit Samuel Gordons Sohn Adrian ist, wird er völlig verstört vor dem noch brennenden Schloss seiner Familie in Gewahrsam genommen. Er wird beschuldigt, für den Brand und den Tod Unschuldiger verantwortlich zu sein. Da jedoch eine anonyme Person die Kaution für ihn zahlt, kommt er nach drei Wochen wieder frei. Beim Versuch seine Unschuld zu beweisen, beginnt er, selbst daran zu zweifeln. Sich des beginnenden Wahnsinns erwehrend bleibt ihm nur eine Wahl: den Fluch der Familie Gordon zu brechen oder sein jüngstes Opfer zu werden.[1]

Spielprinzip und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spielprinzip von Black Mirror 3 entspricht dem des unmittelbaren Vorgängers: 3D-Charaktere agieren vor vorgerenderten 2D-Umgebungskulissen, die Spielerfigur Darren Michaels wird per Point-and-Click gesteuert. Das Spielprinzip besteht hauptsächlich aus der Interaktion mit der Umgebung, Spielfiguren und Objekten. Michaels kann mit Personen reden oder Objekte untersuchen, benutzen und ggf. aufnehmen. Um in der Handlung voranzukommen, muss der Spieler verschiedene Logik- und Kombinationsrätsel lösen.

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik stammt vom Periscope Studio Hamburg.[2]

Am 19. Oktober 2010 wurde die Black Mirror Collectors Edition angekündigt.[4] Die Sammleredition war auf weltweit 3.333 Stück limitiert und beinhaltete alle drei Serienteile auf jeweils einer DVD. Neben dem Soundtrack „Best of Black Mirror“, einem doppelseitigen A3-Poster, einer Gruß-Postkarte aus Biddeford sowie einem umfangreichen Artbook enthält die Edition exklusive Inhalte, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Im April 2014 verkaufte die mittlerweile insolvente dtp Entertainment die Markenrechte an Black Mirror an den schwedischen Publisher Nordic Games.[5]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle deutscher Sprecher Beschreibung
Darren Michaels/Adrian Gordon Tim Knauer Protagonist
Valentina Antolini Kristina von Weltzien Krankenschwester und Priorin der katholischen Kirche
Victoria Gordon Ursula Sieg Darrens Urgroßmutter

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertungen
PublikationWertung
4Players70 %[6]
Eurogamer8/10[7]
GameStar85 %[8]
Metawertungen
Metacritic75/100[9]

Die internationalen Wertungen für Black Mirror 3 fielen ebenfalls durchschnittlich, jedoch etwas besser als für den direkten Vorgänger aus (Metacritic: 75 von 100).[9] Die Wertungen deutscher Magazine lagen durchschnittlich höher (Critify: 81 von 100).[10]

„Dass Black Mirror 3 schneller zur Sache kommt als der zweite Teil, ist dann auch schon die größte Verbesserung. Ansonsten spielt sich das düstere Adventure wie eine reine Fortsetzung ohne frische Impulse oder gar qualitative Sprünge.“

Bodo Naser: 4Players[6]

„Unter dem Strich ist Black Mirror 3 ein spannendes Gruselabenteuer mit Schwächen in der Inszenierung und nicht immer ganz logischen, aber vielen tollen Rätseln, irgendwo angesiedelt zwischen »Ich klick mich schwindelig« und »Hirnbrand«. Die im Ansatz tiefgründige Story unterhält durch die Bank gut, hätte aber noch deutlich mehr Potenzial.“

Michael Trier: Gamestar[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Pressemitteilung auf dtp-Website
  2. a b Black-Mirror-3-Handbuch
  3. gameswelt.de: News: Black Mirror 3 - Kommt nicht mehr dieses Jahr vom 19. August 2010
  4. dtp-entertainment.com: dtp entertainment kündigt Black Mirror Collection an vom 19. Oktober 2010
  5. Black Mirror - Nordic Games übernimmt Adventure-Marke
  6. a b Test: Black Mirror 3
  7. Black Mirror 3: Wisst ihr noch, was damals passierte?
  8. a b Black Mirror 3 Test: Degeneriert bis ins Mark
  9. a b Metacritic.com, durchschnittliche PC-Wertung, abgerufen am 16. Januar 2012
  10. Critify.de, durchschnittliche PC-Wertung, abgerufen am 16. Januar 2012