Blickle Räder+Rollen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG

Rechtsform GmbH u. Co. KG[1]
Gründung 1953
Sitz Rosenfeld, Deutschland
Leitung Reinhold Blickle, Denise Blickle, Walter Wager, Sarah Blickle-Fenner, David Blickle
Mitarbeiterzahl ca. 1.200 weltweit
Umsatz 264 Mio. EUR (2021)[2]
Branche Räder- und Rollenhersteller
Website www.blickle.com
Hauptsitz in Rosenfeld

Die Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG ist ein deutscher Hersteller von Rädern und Rollen. Das Unternehmen beschäftigt aktuell mehr als 1200 Mitarbeiter weltweit, davon mehr als 900 am Stammsitz in Rosenfeld im baden-württembergischen Zollernalbkreis.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1953 gegründet, als Wilhelm Sülzle seine Eisenwarenfabrik unter seinen Söhnen und dem Schwiegersohn Heinrich Blickle in drei eigenständige Firmen aufteilte. Die neu gegründete Firma Blickle führte die Produktion der eisernen Schubkarrenräder fort und entwickelte daraus ein Programm an Rädern, Lenk- und Bockrollen. Nach dem Tod des Firmengründers Heinrich Blickle übernahm 1961 dessen Frau Elisabeth Blickle die Geschäftsführung. 1967 wurde die erste internationale Blickle-Vertriebsgesellschaft in der Schweiz gegründet.

Im Jahr 1972 folgte der Bau eines neuen Verwaltungs- und Produktionsgebäudes im Rosenfelder Industriegebiet, wo sich der Stammsitz des Unternehmens bis heute befindet. 1977 trat mit Reinhold Blickle der älteste Sohn des Firmengründers und somit die zweite Generation in das Unternehmen ein.[4] Anfang der 1980er Jahre erfolgte die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes. Im Jahr 1992 übernahm Blickle den Produktionsbereich „Apparaterollen“ der Firma Hülsbeck & Fürst in Velbert. 1998 stieg Blickle in die Herstellung von Polyurethanrädern ein.

Im Zuge des weiteren Wachstums wurde 2002 das neue Verwaltungsgebäude fertiggestellt und bezogen. 2006 entstand ein neuer Produktionszweig mit der Beteiligung an einem Kunststoffspritzgussbetrieb und der Gründung der Firma BW-Plast GmbH. Die Integration des Betriebes erfolgte direkt am Standort Rosenfeld.[5] 2010 investierte Blickle in ein Logistikzentrum mit automatischem Hochregal- und Kleinteilelager. Drei Jahre später wurde die Blickle Vertriebsgesellschaft in Taicang, China, gegründet.[6] Im Jahr 2014 übernahm Blickle den Schweizer Rollenhersteller Progressus AG.[7] Ein Jahr später wurde am Hauptsitz in Rosenfeld ein drittes Hochregallager mit 40 Metern Höhe gebaut. Seit 2017 ist mit Sarah Blickle-Fenner und David Blickle die dritte Generation im Unternehmen aktiv. Beide wurden 2021 nach mehrjähriger Tätigkeit in der Firma zu Geschäftsführern der Blickle Gruppe ernannt.

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Familienunternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller von Rädern und Rollen entwickelt.[8]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Räder und Rollen von Blickle

Das Produktportfolio umfasst mehr als 30.000 verschiedene Räder- und Rollentypen im Tragfähigkeitsbereich von 20 Kilogramm bis 100 Tonnen. Darüber hinaus bietet Blickle individuelle Sonderlösungen. Neben dem bestehenden Standardprogramm bietet Blickle auch elektrische Antriebssysteme der Serie ErgoMove an.

Blickle Räder und Rollen sind weltweit in fast allen Branchen im Einsatz. Zu den Anwendungsbereichen zählen beispielsweise die Intralogistik, die Fördertechnik, der Anlagen- und Maschinenbau, die Lebensmittelbranche und die Medizintechnik.[9]

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Stammsitz in Rosenfeld unterhält Blickle 18 eigene Vertriebsgesellschaften in Europa, Nordamerika, Asien und Australien und exportiert in über 120 Länder weltweit.[10] Die Produktion befindet sich ausschließlich am Hauptsitz in Rosenfeld.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum blickle.de
  2. Weltmarktführerindex. Abgerufen am 12. November 2022.
  3. Das Unternehmen Blickle. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  4. Reinhold Blickle wird 70: ein Visionär mit einem Herz für Rosenfeld. 8. Dezember 2018, abgerufen am 11. Dezember 2019.
  5. Blickle Räder+Rollen integriert BW-Plast als neuen Fertigungsbereich. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  6. 5 Jahre Blickle China. 29. Oktober 2018, abgerufen am 11. Dezember 2019.
  7. Blickle in Rosenfeld übernimmt Geschäfte von Progressus. 17. Juli 2014, abgerufen am 11. Dezember 2019.
  8. Das sind die deutschen Weltmarktführer. 14. Oktober 2019, abgerufen am 11. Dezember 2019.
  9. Blickle bringt die Welt in Bewegung! blickle.de
  10. Globale Präsenz - Blickle Räder und Rollen weltweit blickle.de