Bonkers, der listige Luchs von Hollywood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Bonkers, der listige Luchs von Hollywood
Originaltitel Bonkers
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1993–1995
Länge 30 Minuten
Episoden 65 in 1 Staffel
Genre Komödie
Musik Mark Watters
Stephen James Taylor
Erstausstrahlung 4. September 1993 - 21. Dezember 1995 auf Disney Channel
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. März 1996 - 16. September 1999 auf Super RTL
Besetzung

Bonkers, der listige Luchs von Hollywood (engl.: Bonkers) ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie der Walt Disney Company aus dem Jahr 1993.

Die Hauptfigur Bonkers D. Bobcat ist ein Luchs, der ein Hollywoodstar war und jetzt als Polizist arbeitet. In der Serie treten vereinzelt auch andere Figuren aus Disney-Serien auf, wie Donald Duck und der Hutmacher aus Alice im Wunderland.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Toonluchs Bonkers D. Bobcat vom Filmstudio Wackytoons Studios entlassen wurde, fängt er eine Karriere als Polizist an. Gemeinsam mit einem menschlichen Partner Lucky Piquel bekämpft er das Verbrechen in der Toon-Abteilung der Polizei von Hollywood. Später wird die Polizistin Miranda Wright seine Partnerin.

Entstehung und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee zur Serie entstand aus dem Film Falsches Spiel mit Roger Rabbit von 1988, an dem Disney mitwirkte. Die Figur des Roger Rabbit wurde jedoch nicht weiter verwendet, obwohl sie sehr bekannt war, vermutlich weil Disney nicht alleiniger Eigentümer der Rechte an der Figur war. Die Idee, Toon-Figuren und Menschen zusammen auftreten zu lassen, sollte aber dennoch in einer Fernsehserie umgesetzt werden.

1992 trat Bonkers erstmals in dem Kinofilm Petal to the Metal auf. Dort trat er gemeinsam mit Jitters A. Dog auf. Beide kamen auch in der Trickfilmreihe Raw Toonage – Kunterbuntes aus der Trickkiste vor. Nach dem Film wurde von Disney eine Zeichentrickserie mit der Figur produziert, die insgesamt 61 Folgen hatte.[1]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originalsprecher Deutscher Sprecher Rolle Anmerkungen
Jim Cummings Kai Taschner Bonkers D. Bobcat Hauptfigur
Jim Cummings Hartmut Neugebauer Lucky Picquel Bonkers erster Partner bei der Polizei von Hollywood
Karla DeVito Veronika Neugebauer Miranda Wright Bonkers zweite Partnerin in einigen späteren Folgen
Earl Boen Norbert Gastell Polizeichef Leonard Kanifky trotteliger Chef der Polizeiwache
Ron Perlman Michael Rüth Sergeant Francis Q. Grating cholerischer Vorgesetzter von Bonkers und Miranda
Frank Welker ? Fall-Apart Rabbit (dt. Name Has von Brösel) Bonkers Freund und neben Bonkers der zweite Toon der Hauptbesetzung

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originalsprecher Deutscher Sprecher Rolle Anmerkungen
Sherry Lynn ? Marylin Piquel Luckys Tochter
April Winchell Christina Hoeltel Dilandra 'Dyl' Piquel Luckys Frau
? ? Shirley Wright Mirandas Schwester, eine Zeitungsreporterin
? ? Timmy Wright Mirandas Neffe, der Bonkers gerne piesackt

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde erstmals vom 4. September 1993 bis zum 21. Dezember 1995 auf dem Disney Channel in den USA ausgestrahlt. Zu den 61 Serienfolgen wurden auch die Kurzfilme aus Raw Toonage ausgestrahlt, die weitere vier Folgen ergaben.

Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte auf RTL; von 1996 bis 1999 lief die Serie auf SuperRTL. 1996 erschienen drei VHS-Kassetten mit sechs Folgen der Serie auf Deutsch.

Kai Taschner leiht in der deutschen Synchronisation Bonkers seine Stimme.

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Serie Bonkers erschienen drei Videospiele. Das erste wurde für den Super Nintendo im Dezember 1994 veröffentlicht. Im Oktober 1995 folgte ein Spiel für die Sega Mega Drive und später Bonkers Wax Up! für die Sega Game Gear.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bonkers in der Toonopedia von Don Markstein

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]