Boom Overture

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boom Overture
f2
Typ: Überschall-Verkehrsflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Boom Technology

Indienststellung:

geplant für Ende 2020er Jahre[1]

Stückzahl:

45 Vorbestellungen

Die Boom Overture ist ein sich in Entwicklung befindendes dreistrahliges Überschallflugzeug des Start-up-Luftfahrtunternehmens Boom Technology. Es basiert auf dem Versuchsträger Boom XB-1 und soll ab Ende der 2020er Jahre als Nachfolger der Concorde für den Überschall-Flugliniendienst eingesetzt werden.[2]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer Reisegeschwindigkeit von 2335 Kilometern pro Stunde und einer Kapazität von 75 Passagieren[3][1] soll die Overture etwas schneller fliegen, aber nur etwa drei Viertel der Passagiere der Concorde transportieren. Wie bei der Concorde ist Überschallflug nur über dem Ozean vorgesehen.[3] Die maximale Reichweite soll bei 8300 Kilometern liegen.[1]

Das Flugzeug soll rentabler und emissionsärmer zu betreiben sein als die Überschall-Passagierflugzeuge des 20. Jahrhunderts. Es soll von Beginn an mit CO2-neutralem Treibstoff betrieben werden.[3] Bereits Anfang 2019 lagen Boom 30 Vorbestellungen, vor allem von Virgin und Japan Airlines vor[4], United Airlines plante Stand Juni 2021 die Anschaffung von 15 Flugzeugen[5], mit Option über 35 weitere Flugzeuge.[6] Nach Unternehmensangaben von Boom Technology gibt es Stand Juni 2021 insgesamt 70 Bestellungen für Overture-Flugzeuge.[6]

Nach der Erprobung des Versuchsträger ab 2021 soll die erste Overture 2025 fertiggestellt werden und 2026 zum Jungfernflug starten. Ab 2029 soll die Overture in den Liniendienst gehen können.[7]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten (projektiert[8])
Besatzung 2
Passagiere 65–88
Länge 63 m
Spannweite
Höhe
Flügelfläche
Flügelstreckung
Leermasse
max. Startmasse
Reisegeschwindigkeit Mach 1,7
Höchstgeschwindigkeit
Dienstgipfelhöhe 60.000 ft (ca. 18.300 m)
Reichweite 7.900 km
Triebwerke

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Der Überschalljet aus dem Backofen. NZZ, 28. März 2020, abgerufen am 29. März 2020.
  2. Boom nennt den Concorde-Nachfolger Ouverture. Aerobuzz.de, 19. Januar 2019, abgerufen am 30. Januar 2019.
  3. a b c Boom’s Supersonic XB-1 Demonstrator Plots Course For Overture (englisch), aviationweek, 24. Juni 2020
  4. Fliegen wir bald in 3,5 Stunden von London nach New York? Reisereporter.de, 23. Januar 2019, abgerufen am 30. Januar 2019.
  5. US-Airline integriert künftig Überschallflieger. Unterwegs mit Mach 1,7. n-tv.de, abgerufen am 3. Juni 2021.
  6. a b In vier Stunden nach New York: United Airlines bestellt 15 Überschalljets. In: Der Spiegel. Abgerufen am 3. Juni 2021.
  7. United will Overture SST. 3. Juni 2021, abgerufen am 3. Juni 2021.
  8. Boom - Overture. Abgerufen am 3. Juni 2021 (englisch).