Boris Lochthofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boris Lochthofen (* 1975 in Rodewisch) ist ein deutscher Journalist, der Geschäftsführer von Radio PSR und R.SA war. 2016 wurde er Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen in Erfurt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lochthofen wuchs in Erfurt auf und studierte an der Universität Leipzig - er hat einen Magister-Abschluss in Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Politikwissenschaft. Danach war er als freier Journalist tätig. Seit 2006 arbeitete er in Leipzig für das deutschlandweit tätige Radiounternehmen Regiocast, stieg rasch in verantwortliche Positionen auf und wurde 2014 Mitglied der Geschäftsleitung der Regiocast GmbH & Co. KG. Er leitete die sächsischen Privatradio-Programme Radio PSR und R.SA seit 1. Juli 2010 als Geschäftsführer.[1] Lochthofen ist in vielen bundesweiten und regionalen Branchen-Institutionen engagiert.

Auf Beschluss des MDR-Rundfunkrates wurde Boris Lochthofen Anfang 2016 zum Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen in Erfurt berufen. Für das Amt hatte ihn die MDR-Intendantin Karola Wille vorgeschlagen.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boris Lochthofen ist verheiratet und hat eine Tochter.[2] Sein Vater ist der Autor und Journalist Sergej Lochthofen, sein Großvater ist Lorenz Lochthofen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.flurfunk-dresden.de/2010/07/20/boris-lochthofen-neuer-geschaftsfuhrer-fur-radio-psr-und-rs-a/
  2. http://www.mdr.de/thueringen/boris-lochthofen104.html