Boris Rommel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boris Rommel

Boris Rommel (* 1984 in Karlsruhe) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boris Rommel absolvierte seine Koch-Ausbildung im Restaurant Erbprinz (1 Michelin Stern) im Hotel Erbprinz in Ettlingen. Es folgten Stationen im Hotel Bareiss in Baiersbronn, im Colombi Hotel in Freiburg (1 Michelin Stern), im Schlosshotel Bühlerhöhe (2 Michelin Sterne), in der Villa Hammerschmiede in Pfinztal-Söllingen (1 Michelin Stern) sowie als Sous Chef im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe (1 Michelin Stern).

Von 2013 bis Januar 2016 war er Inhaber und Küchenchef des Restaurants Simplicissimus in Heidelberg und wurde mit 14 Punkten im Gault Millau bewertet.

Seit Februar 2016 ist Boris Rommel Küchenchef im Gourmet-Restaurant „Le Cerf“ im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, das im gleichen Jahr mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Im November 2017 wurde dem Restaurant der zweite Michelinstern verliehen.[1]

Seine Küche ist eine Fusion aus französischer Haute Cuisine und regionalen Einflüssen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Boris Rommel: Kochen ist Leben: Zwischen Kunst und Handwerk Verlag: Heilbronner Stimme, ISBN 978-3921923450, Kochbuch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. restaurant-ranglisten.de: Guide Michelin 2018 – Neue Sternerestaurants in Deutschland