Bousín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bousín
Wappen von Bousin
Bousín (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Olomoucký kraj
Bezirk: Prostějov
Fläche: 341 ha
Geographische Lage: 49° 27′ N, 16° 54′ OKoordinaten: 49° 27′ 26″ N, 16° 53′ 37″ O
Höhe: 611 m n.m.
Einwohner: 134 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 798 61
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Viktor Pořízka (Stand: 2006)
Adresse: Bousín 47
798 61 Drahany
Gemeindenummer: 589306
Website: web.quick.cz/bousin/home.html

Bousín ist eine Gemeinde im Okres Prostějov, Region Olomoucký kraj, Tschechien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung ist im Jahre 1373 nachweisbar. Der Ursprung des Namens Bousin wird dem Namensträger des Gründers, Bohus z Jedovnic zugeordnet.

Im Zuge der Errichtung des deutschen Truppenübungsplatz Wischau gehörte Bousín zu den 33 dafür zu räumenden Orte. Die Räumung des zur 3. Etappe gehörigen Dorfes begann im Oktober 1943. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort wieder besiedelt.

Auf dem Dorfplatz befindet sich ein Glockentürmchen aus dem Jahre 1794. Es besteht zweimal am Tag eine Linienbusverbindung nach Prostějov.

Das Dorf ist von Wäldern umgeben. Es gibt in Bousín einen Gemischtwarenladen und ein Wirtshaus. Einige der historischen Häuser dienen als Ferienhäuser.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bousín – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Bousín besteht aus den Ortsteilen Bousín und Repechy.

Bousin im Winter

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)